2. Bundesliga Volleyball Heimspiel am 30.10.2022 16:00 Uhr

Zweitliga Damen im Duell gegen Spitzenreiter aus Grimma gefordert.
Für die TG Bad Soden geht es an diesem Sonntag, den 30.10., zuhause zur nächsten schwierigen Aufgabe in der noch jungen Zweitliga Saison 2022/23. Um 16 Uhr startet das Spiel gegen die ESA Grimma Volleys, welche mit vier Siegen im Rücken nach Bad Soden reisen und aktuell Platz eins der Tabelle belegen.
Nach der 1:3-Niederlage vorletzte Woche gegen den TV Dingolfing heißt es für die Kurstädterinnen nach einer kurzen Herbstpause an dem festhalten, das sehr gut funktioniert hat und an der einen oder anderen Stellschraube drehen, um noch besser zu werden. Dazu hatten die 1. Damenmannschaft zwei Wochen Zeit, sich dies im Training zu erarbeiten und geht nun mit viel Motivation und Siegeswillen in die Partie, auch wenn hier eine echte Herausforderung auf die Hessinnen wartet.
Der, laut Coach Steffen Pfeiffer, Meisterschaftsfavorit aus Sachsen starten nämlich mit neuen Namenssponsor und vielversprechenden Neuzugängen mit reichlich Erst- und Zweitligaerfahrung in die neue Saison und weiß dort seit Spiel eins zu überzeugen. Mit 11 von 12 möglichen Punkten steht das Team um Kapitänin Julia Eckelmann unangefochten an der Tabellenspitze und wird auch in Bad Soden keinen Halt machen, diesen Tabellenplatz zu festigen. Dass am Sonntag mit dem konstant guten und durchschlagkräftigen Spiel von Grimma eine Mammut-Aufgabe wartet, ist in Bad Soden wohl bekannt.
Seit dem Wiederaufstieg der TG Bad Soden in der Saison 2020/21, gelang den Kurstädterinnen kein Sieg gegen das Top-Team aus Grimma, vergangene Saison musste man sich auswärts mit einem 1:3 und zuhause mit einem 0:3 glatt geschlagen geben. Um dies zu ändern, muss kommenden Sonntag einiges in die Waagschale geschmissen werden. Die vergangenen Wochen verliefen positiv in Bad Soden.
Nach zunächst enger Personaldecke durch verletzungsbedingte und persönliche Verhinderungen, wächst der Kader der TG Bad Soden allmählich wieder und neue, altbekannte und von Verletzungen regenerierte Spielerinnen werden am Sonntag die Mannschaft verstärken können. So werden mit Celine Loy #12, die die Trikotnummer der langzeitverletzten Jonna Lieb übernimmt und unserem Youngster Finja Prokein #9 zwei den Gegnern noch unbekannte und starke Angreiferinnen auf dem Feld stehen. Mit dem Comeback von Matylda Bartoszewska in der #8 rüstet sich die TG zusätzlich auf der Mittelblock-Position und sorgt hier für noch mehr Durchschlagkraft, auf die sich die Fans freuen dürfen. Neben den drei Newcomern ist auch Kapitänin Jenny Burda nach ihrem Ausfall im letzten Heimspiel wieder mit an Bord. Damit ist der Kader von Coach Pfeiffer gut gefüllt, womit nun viele Optionen zur Verfügung stehen, um den Favoriten ärgern zu können.
Wer das Match nicht verpassen möchte ist am Sonntag um 16 Uhr herzlich eingeladen, in die heimische Otfried-Preußler Schule zu kommen und sich das Spiel anzuschauen. Alternativ kann die Partie wie immer über den Streaming-Anbieter Sport1Extra verfolgt werden. Die Mädels der TG Bad Soden freuen sich über zahlreiche Unterstützung aus den eigenen Reihen. Im Vorfeld kann ab 12 Uhr auch die 2. Mannschaft der TG Bad Soden gegen die TG Wehlheiden in der Oberliga unterstützt werden!
Schlagwörter: , ,

+++ Aktuelles +++

Spielbericht Volleyball Damen I, 2. Bundesliga