Volleyball Oberliga Frauen Damen II 1. Spieltag

17.09.2012 - TG Groß-Karben - TG Bad Soden II 0:3

Stark verjüngt und schon aus einem Guss präsentierte sie die neuformierte Oberligamannschaft der TG Bad Soden II beim Aufsteiger Groß-Karben. Souverän fuhr das Team von Trainer Christian Albrecht einen Dreisatzsieg ein. Gleich fünf Jugendspielerinnen gingen erstmals in Hessens höchster Spielklasse ans Netz: Pauline Schultz (Zuspiel),Jacqueline Garski und Ada Braun (Mittelblock), Karoline Rabe und Biliana Aleksic (Außenangriff) gaben ihr Debut.
War die Integration in der kurzen Vorbereitungszeit schon gelungen? Coach Albrecht begann mit seiner erfahrenen Sechs um Kapitän Britta Deiters. Aufsteiger Groß-Karben hatte sich viel vorgenommen und eine regelrechte Party in der Halle aufgeboten: mit einer rauschenden Hüpfburg neben dem Spielfeld hatte man es bislang noch nicht zu tun. Unbeeindruckt von der lärmenden Kulisse zog Soden mit Deiters' starken Aufschlägen, gutem Block und schnellen Mittelangriffen 10:1 davon. Mit beruhigendm Vorsprung konnte Trainer Albrecht ganz entspannt seine Jugendlichen aufs Feld wechseln. Pauline Schultz im Zuspiel sowie Jacqeuline Garski im Mittelblock fügten sich nahtlos ein, der erste Durchgang ging problemlos 25:19 an die TG.
Mehr Gegenwehr vom Gastgeber kam zu Beginn des zweiten Satzes. 4:6 lag Soden zurück, trumpfte dann aber wieder in Block und Aufschlag auf und zog bei 9:9 vorbei. Zuspielerin Meike Schneider baute durch platzierte Aufschläge den Vorsprung bis 20:12 aus, so dass Biliana Aleksic und Karoline Rabe zum Einsatz kamen. Groß-Karben servierte nun stärker und Soden geriet etwas unter Druck. Nach einer Auszeit beim 24:19 war aber alles wieder im Lot, 25:19 ging Soden 2:0 in Führung. Im dritten Satz konnte der Aufsteiger etwas länger mithalten, lag aber ab dem 6:7 wieder zurück. Beim 14:9 durfte auch die jüngste Ada Braun aufs Feld und machte den Generationenwechsel perfekt: sie wurde für ihre Mutter Jolanta Azubuike eingewechselt.
Auch der dritte Satz brachte die TG Bad Soden entspannt 25:20 nach Hause. Insgesamt ein prima Einstand für die TG Reserve. Nächste Woche geht es zur arrivierten Frankfurter Eintracht. Dann fällt Zuspielerin Meike Schneider aus und Youngster Pauline Schultz kann zeigen, wieviel Erfahrung sie schon gesammelt hat. Es spielten Britta Deiters, Barbara Krahn, Doreen Werner, Petra Gielkens, Meike Schneider, Jolanta Azubuike, Jacqueline Garski, Pauline Schultz, Biliana Aleksic, Karoline Rabe, Ada Braun und Barbara Hermanowski.

Ihre Ansprechpartnerin: Barbara Hermanowski