Erster Turniersieg für die SSVG Eichwald

23.03.2012 - Männlichen Jugendgrundklasse

Samstag morgen um 8.30 Uhr war es mal wieder so weit, ein Heimspieltag der Jugendmannschaft in der Hasselgrundhalle stand an. Alle gegnerischen Mannschaften erschienen wie geplant, Spiele gegen Eintracht Frankfurt, TuS Kiedrich und Okriftel standen auf dem Plan. Das lange Warten auf die neuen Trikots hatte nun auch ein Ende, die weißen Shirts mit den ebenfalls weißen, zugegebenermaßen etwas durchsichtigen Hosen sorgten entgegen der frühen Uhrzeit für einen Motivationsschub.
Zum Start ging es gegen Eintracht Frankfurt. Die SSVG trat nahezu in Bestbesetzung an: Andreas Unteregge, Lukas Nauheim, Timo Schenk, die auch bei den Herren aktiven Janik Kaden, Sven Fischer, Sven Griem und Lukas Neske boten eine souveräne Leistung, obwohl Daniel Goll fehlte und Tim Leupacher die Mannschaft erst etwas später unterstützen konnte.
Das Spiel wurde trotz anfänglicher Komplikationen mit dem 5-1-System 2-0 gewonnen. Im zweiten Spiel hieß der Gegner nun Kiedrich. Bereits nach dem Einschlagen war klar, dass man nur mit einer Leistungssteigerung Paroli bieten konnte, die Kiedricher stellten besonders durch die Größe der Spieler ein anderes Kaliber als zuvor Frankfurt dar. Der Einsatz und die Entschlossenheit in der SSVG-Mannschaft stimmte aber im ersten Satz und man gewann in einem spannenden Duell mit 25-19. Nach dem ersten Satz konnte man sagen, dass die Mannschaft ihre mit Abstand stärkste Leistung seit Langem geboten hatte.
Im zweiten Satz war nun auch Tim Leupacher als 2. Zuspieler mit von der Partie, gegen nun sichtlich geknickte Kiedricher lag man schnell mit 16-4 in Führung. Die scheinbar sichere Führung geriet aber noch einmal ins Wanken, als man sich beim Spielstand von 23-10 dazu entschloss, die Kräfte zu schonen: Kiedrich gelangen 7 Punkte am Stück, trotzdem konnte die SSVG den Satz mit 25-17 über die Runden bringen. Der zweite Sieg des Tages war perfekt, ein lange vermisstes Zufriedenheitsgefühl machte sich in dem Team breit und man ging mit gestärktem Selbstbewusstsein ins letzte Spiel, nachdem sich die Mannschaft vorher an ihrem eigenen Buffet noch einmal ordentlich bediente.
Gegen unterlegen Spieler aus Okriftel, die nur zu 5. auf dem Feld standen, gewann man ebenfalls verdient mit 2-0 Sätzen. Mittelblocker Sven Griem verletzte sich allerdings am Ende des 2. Satzes am Sprunggelenk und musste ausgewechselt werden.
Die SSVG gewann das Turnier also mit 6-0 Sätzen vor Kiedrich (4-2), Okriftel (2-5) und Frankfurt (1-6).

Ihre Ansprechpartnerin: Barbara Hermanowski