Auswärsterfolg bei einem direkten Konkurrenten

28.02.2012 - TSV Hungen - FSG Bad Soden/S./N. 15:24 (7:14)

Das Hinspiel hatten die Gäste mit zwei Toren verloren. Hungen trat dezimiert an und konnte nur in der Anfangsphase mithalten. Die Gäste standen sicher in der Abwehr und hatten schon Mitte der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse gesorgt. "Es war kein gutes Spiel, aber ein lockerer Aufgalopp für die folgenden wichtigen Partien. Wir haben nicht mehr getan, als unbedingt notwendig war", resümierte Trainer Paul Günther.

Es spielten:
Soden/Schwalb./N’höchstadt: Tanja Leisegang (1. bis 50.), Lelia Hebenstreit (ab 51.), Sarah Zimmermann; Eva Rohs 6, Daniela Thurgood, Marlene Schlitz je 4, Larissa Fornhoff, Susanne Lange je 3, Stephanie Eissfeldt, Silke Schmitt, Theresa Fellmer je 1, Dilek Öztürk 1/1, Sina Emanuel, Carina Blessing

Quelle Höchster Kreisblatt

weitere Informationen:
www.badsoden-handball.de