Oberliga-Volleyballerinnen erneut erfolgreich

14.02.2012 - VG Eschwege - TG Bad Soden II 0:3 (

So sieht eine Kehrtwende nach Trainerwechsel aus: Die Oberliga-Volleyballerinnen der TG Bad Soden setzten mit ihrer neuen, altbekannten Trainerin Kerstin Dudichum-Kiene ihren Aufwärtstrend fort. Beim Tabellennachbarn VG Eschwege lieferte Soden eine blitzsaubere 3:0-Vorstellung ab. Zuspielerin Meike Schneider setzte ihre Angreiferinnen formidabel in Szene. Doreen Werner und Britta Deiters punkteten variabel über die Außenpositionen. Mittelblockerin Kirsten Schmelzer stand nach ihrer schweren Verletzung erstmals wieder in der Stammsechs und zeigte ihre alte Sprunggewalt, starken Block und viele Angriffspunkte. Mit dem Trainingsschwerpunkt auf Schnelligkeit und Blockabwehr hat Trainerin Dudichum-Kiene genau erspürt, was ihr Team nach dem absoluten Tiefpunkt beim 0:3-Rückrundenauftakt beim Tabellenletzten Eintracht Frankfurt II brauchte. Dieses gute Gefühl für das Mannschaftsgefüge verwundert nicht, war sie doch bis zu ihrer Meniscusverletzung Anfang Dezember die Spielmacherin der TG-Oberligadamen. Die Abwärtsfahrt der TG Bad Soden ist mit diesem zweiten Sieg in Folge definitiv gestoppt. Die arg gelichteten Reihen wurden aus dem großen Fundus des Vereins aufgestockt. So sind Vera Weber, Andrea Wesche, Barbara Krahn und Barbara Hermanowski wieder mit dabei. Das gibt Ausnahmetalent Ivana Vanjak aus der eigenen Jugend die notwendige Sicherheit, mit glanzvollen Auftritten im Angriff zu punkten. Damit wurde Gastgeber Eschwege im dritten Durchgang der Nerv gezogen. Nach nur 65 Minuten waren die Punkte eingefahren. Und die Spielfreude war auf dem Feld bei TG Bad Soden II endlich wieder eingekehrt. ja

Ihre Ansprechpartnerin: Barbara Hermanowski