Handballdamen schlagen TV Hüttenberg II mit 25:23

24.01.2012 - Handballdamen gewinnen und halten Anschluss

FSG Bad Soden/Schwalbach/​Niederhöchstadt – TV Hüttenberg II 25:23 (12:12).
Zu Beginn hatten die Gäste Vorteile und lagen nach 18 Minuten mit 7:4 in Führung. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte kam Bad Soden besser in die Partie, stabilisierte sich in der Abwehr und traf vier Mal in Folge zum 12:10.
Nach dem Wechsel zog der Gastgeber auf 15:12 davon. Die Gäste kamen bis auf 18:19 heran (42.), ehe sich Bad Soden wieder auf drei Tore absetzte und das Spiel trotz aufkommender Hektik in der Schlussphase gewann. "Unsere Torhüterinnen waren stark, auch das Rückzugsverhalten stimmte. Nur spielerisch war es nicht so gut", resümierte Trainer Paul Günther.
Wichtig war für ihn, dass Susanne Lange wieder das Spiel lenkte. "Gut war, dass wir gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe gewonnen haben", freute sich Günther.

FSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt:
Tanja Leisegang (1. bis 40., ab 51.), Lelia Hebenstreit (41. bis 50.); Larissa Fornoff 7/2, Susanne Lange 5, Daniela Thurgood 4, Eva Rohs 3, Stephanie Eissfeldt, Sina Emanuel je 2, Theresa Fellmer 2/1, Silke Schmitt, Dilek Öztürk, Marlene Schlitz, Melanie Brehm.

Quelle: Höchster Kreisblatt