Überraschender Punktgewinn für FSG Damen in Leihgestern

13.12.2011 - TSG Leihgestern – FSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt 30:30 (15:15)

Ohne große Hoffnungen reisten die Bad Sodener Damen nach Mittelhessen. Trainer Paul Günther war zufrieden angesichts der erneuten Leistungssteigerung seines Teams und des nicht erwarteten Punktgewinns.
Die Bad Sodenerinnen zeigten eine starke Rückwärtsbewegung und zwangen immer wieder den Gegner in das gebundene Spiel, obwohl Leihgestern ein sehr hohes Tempo ging. "Wir haben sie völlig überrascht, sie fanden mit keinem Deckungssystem ein Mittel gegen uns", freute sich Günther.
Erstmals hatte er 14 Spielerinnen zur Verfügung, die wesentlich treffsicherer als zuletzt waren und Mitte der zweiten Hälfte mit 26:22 führten. Durch etwas unglückliche Schiedsrichter-Entscheidungen verspielten die Gäste aber noch eine 30:28-Führung. Leihgestern fand im gebundenen Spiel keine Mittel gegen die stark aufgelegten Gäste. "Der Punktgewinn beim Tabellendritten ist aber für unser Selbstvertrauen richtig gut", freute sich der Bad Sodener Trainer.

Bad Soden: Tanja Leisegang (1. bis 60.), Sarah Zimmermann, Lelia Hebenstreit; Eva Rohs, Daniela Thurgood je 7, Theresa Fellmer 7/4, Larissa Fornhoff 6/2, Melanie Brehm 2, Sina Emanuel 1, Stephanie Eissfeldt, Silke Schmitt, Marlene Schmitz, Lisa Windecker

weitere Informationen Rund um die FSG findet Ihr hier: http://badsoden-handball.de/

Quelle Höchster Kreisblatt