Handball, Landesliga: Damen I - SG Anspach ... 17:17

Damen I - SG Anspach

28.01.2007 - Damen I - SG Anspach 17:17 (7:9) Ein harter Kampf war die Partie gegen den Tabellenfünften aus dem Taunus. Nach einigen unkonzentrierten Aktionen zu Beginn gerieten die TG Damen schnell mit 0:2 in Rückstand.

Alles in allem war die Partie in der ersten Hälfte geürägt von einer total indisponierten Sodener 7, die zu keiner Zeit eine normale Leistung brachte sondern vielmehr durch dumme und überflüssige Fouls auffiel und überdies mit den sicher nicht guten Schiedsrichtern haderte, statt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. So kam es zu mehreren Zeitstrafen und einer Roten Karte (Nina Ulrich) bis zur Pause. Einmal standen sogar für 40 Sekunden nur 3 TG-Feldspielerinnen auf der Platte, meisterten die Situation und auch die nachfolgenden 2 Minuten zu viert bravourös ohne Gegentreffer. Die Halbzeitführung ging jedoch verdient mit 7:9 an Anspach. Erst nach weiteren Gegentreffern, Anspach zog bis auf 8:12 davon, ging ein Ruck durch die Mannschaft von Trainer Predrag Zuljevic. Bis zum 14:14 egalisierten die TG Damen und gingen mit dem 15:14 erstmals in der zweiten Hälfte in Führung. Zwischenzeitlich erwischte es mit einer weiteren Roten Karte nach 3 Zwei-Minuten-Strafen auch Birgit Walter, die ohne ein Foul zu begehen damit ein echtes „Kunststück“ fertigbrachte. Nach 2x2 Min. wegen Meckerns erhielt sie die 3. Strafe wegen eines Wechselfehlers. Dennoch war Bad Soden bis auf die letzten Sekunden des Spiels im Bilde und führte 10 Sekunden vor Schluss mit 17:16. Den Ausgleich verdankte Anspach einem beherzten Wurf ihrer Mitte-Spielerin und einer im Tiefschlaf befindlichen Sodener Deckung. Schade, ein weiterer Punkt hätte die TG-Damen auf Schlagdistanz zu den Plätzen 8+9 gebracht.
Bad Soden: Kerstin Becker, Ina Wick (beide Tor), Stephanie Eissfeldt 2, Susanne Lange 1, Nancy Geisler 2, Elke Best 4, Eva Rohs 1, Julia Braun 1, Susanne Bencik 2 x 7m, Dilek Öztürk 4, Birgit Walter, Julia Braun, Ivonne Ellinger. (RM)