TG-Nachwuchsvolleyballerinnen beim Bundespokal

20.06.2011 - Ivana Vanjak vertritt die TG Bad Soden in Norderstedt

Ivana Vanjak, Nr. 6 im Hessenkader mit Kadertrainer Enio Giordano

Ivana Vanjak ist die dritte der Vanjak-Schwestern, die bei den TG-Volleyballern ihr Handwerk erlernte. Die junge Sodener Nachwuchskraft wurde Anfang Juni von Hessenkadertrainer Enio Giordano zum Bundespokal nach Norderstedt eingeladen. Mit dabei waren ebenfalls die beiden Jugendspielerinnen Dana Zajac und Svenja Weber, die in der vergangenen Saison per Zweitspielrecht im Regionalligateam der TG mit dabei waren.
Bevor es in Sachen Volleyball allerdings zur Sache ging, standen die jungen Spielerinnen vor einigen Hürden. Die Hinfahrt verzögerte sich wegen einer Autopanne um ganze drei Stunden und die Unterbringung in einer überschwemmten Jugendherberge erforderte es zunächst selbst Hand anzulegen, um die Unterkunft wieder trocken zu legen. Die Pechsträhne schien sich im ersten Spiel fortzusetzen: In der Partie gegen Sachsen mussten sich die Hessinnen klar mit 2:0 geschlagen geben. Erst mit einem Sieg gegen die Saarlandauswahl war der Bann gebrochen und am Ende reichte es für Platz 9.
Für Ivana war die Teilnahme am Bundespokal etwas ganz Besonderes: "Ich fand es toll, beim Bundespokal mit dabei sein zu dürfen. Im letzten Spiel gegen den Saarlandkader habe ich als Außenangreiferin gespielt und beim Stand von 24:24 die letzten beiden Punkte gemacht! Und sogar Nachwuchs-Bundestrainer Jens Tietböhl kam extra zu mir und hat mich gelobt." Tietböhl war nicht nur von der jungen Sodenerin begeistert, er fand auch lobende Worte für die Volleyballarbeit bei der TG Bad Soden, die er bei einem Besuch in der Kurstadt schon einmal selbst in Augenschein genommen hat.
Im Finale setzte sich die Sachsenauswahl gegen Bayern durch, bei den Jungen siegte Berlin vor Niedersachsen, der Hessenkader der Jungs kam auf Platz sechs.