Am Ende den Kürzeren gezogen

29.11.2010 - Ein Gegner auf Augenhöhe fordert die TG

Im letzten Spiel dieses Jahres konnten die Mädels der weiblichen E-Jugend leider nicht an die Erfolge der letzten Wochen anknüpfen.

In einem hart umkämpften Spiel, bei dem sich beide Seiten nicht nennenswert absetzen konnten, taten sich die Sodener Mädchen schwer gegen die robuste Abwehr der Gäste.

Ungenaue Zuspiele und Torwürfe verhinderten eine erfolgreichere Ausbeute auf Sodener Seite. Allein die Torhüterinnen Ronja Schultejans und Laura Büscher verhinderten einen höheren Rückstand.

Am Ende musste man sich gegen einen gleichwertigen Gegner mit 7:8 geschlagen geben. Aufgrund der höheren Anzahl von Torschützen beim Gegner wird das Spiel mit 21:48 gewertet.

Es spielten:
Ronia Schultejans (2), Laura Büscher (3), Josephine Melcher (2), Lorena Bombello, Caroline Ebersbach, Mathea Janjic, Marinella Resta, Anika Schreiber, Serena Stölzel, Jette Wolter, Clara Wünscher, Alicia Martin