JHV Bericht LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain

06.04.2010 - Erfolgreiche Leichtathleten!

Zum 1. Januar 2009 wurde die Leichtathletikabteilung der TSG Sulzbach in die LG Bad Soden/Neuenhain integriert. Dadurch entstand die LG Bad So-den/Sulzbach/Neuenhain. Es war das hauptsächliche Ziel dieses Zusammenschlus-ses, im Jugendbereich eine schlagkräftige Trainingsgruppe und eine zukunftsorien-tierte Trainingsplanung zu gewährleisten. Die neue LG Bad So-den/Sulzbach/Neuenhain ist durch diese Vergrößerung personell, strukturell und auch finanziell in der Lage, weiterhin einen geregelten Trainingsbetrieb aufrecht zu erhalten, damit die Abteilung in den nächsten Jahren ähnliche Erfolge erzielen kann wie in den vergangenen Jahren. Die sportlichen Erfolge, die 2009 im Jugendbereich erzielt wurden, zeigen dass die Vergrößerung der LG ein Schritt in die richtige Rich-tung war. Im Jugendbereich war 2009 das bisher erfolgreichste Jahr seit Bestehen der LG BSN. Die vergrößerte Abteilung hat nun 310 Mitglieder, davon 138 Kinder und Jugendliche im Schüler- bis Juniorenbereich; der TSG Neuenhain entstammen 199 Mitglieder, der TSG Sulzbach entstammen 56 Mitglieder und 55 Mitglieder kom-men von der TG Bad Soden. Im Jahr 2009 richtete die LG BSN wieder ihre „Standard Wettkämpfe“ aus. Hierbei handelt es sich um den Crosslauf (gleichzeitig Kreismeisterschaft), die Bahneröff-nung in Neuenhain, den Regionalparklauf, sowie die Leichtathletik Meisterschaften der Stadt Bad Soden. Die Teilnehmerzahlen lagen bei diesen Veranstaltungen auf ähnlichem Niveau wie in den Vorjahren. Außerdem wurden noch die Kreis-Mehrkampfmeisterschaften aller Klassen in Neuenhain sowie die Kreis-Einzelmeisterschaften auf der Sportanlage in Sulzbach veranstaltet. An dieser Stelle sei noch einmal den Helfern aus den Reihen der LG gedankt, ohne die die Durchfüh-rung dieser Veranstaltungen nicht möglich wäre. Die Einnahmen aus diesen Veran-staltungen sind notwendig, um die stetig steigenden Kosten bei Meldegeldern für Meisterschaftsveranstaltungen zu bezahlen. Erwachsenenbereich Sowohl die Mittel- und Langstreckenläufer als auch die Mehrkämpfer der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain waren auch im Jahr 2009 wieder bei vielen Wettkämp-fen aktiv. Das Spektrum reichte von Bahnwettkämpfen über Crossläufe, Bergläufe und 10 km Straßenläufe bis hin zur Marathondistanz. Aber auch Weitsprung, Hoch-sprung und Speerwerfen gehörte zu den Aktivitäten unserer Sportler. In den Einzel- und Mannschaftswertungen konnten bei hessischen und süddeutschen Meisterschaf-ten in 2009 insgesamt 14 Meistertitel (Vorjahr 13), 12 zweite Plätze (Vorjahr 17) und 21 dritte Plätze (Vorjahr 24) errungen werden. Besonders erwähnt werden soll der Deutsche Hochschulmeistertitel von Silke Pufahl in der olympischen Staffel. Die Zahl der Meisterschaftsplatzierungen liegt auf dem Niveau der letzten Jahre. Neben Silke Pufahl waren Sabine Müller, Jutta Blesse-Venitz, Klaus Wagner, Karl-Heinz Köhler und Peter Conrad mit je 2 Titeln bei Hessischen Meisterschaften die erfolgreichsten Athleten im Erwachsenenbereich Die LG Bad Soden/Neuenhain trat aber nicht nur bei Meisterschaften an. Es wurden auch zahlreiche Wettkampfveranstaltungen in der näheren und weiteren Umgebung besucht. Der Vereinsausflug 2009 führte diesmal nach Schotten und wurde mit der Teilnahme an den Hessischen Halbmarathonmeisterschaften verknüpft. Die Farben der LG BSN wurden nicht nur bei Marathons in Deutschland sondern auch beim Jungfrau Marathon in der Schweiz (Alfred Markowetz) und beim New York Marathon (Irene Bell) vertreten. Auch die Triathlongruppe innerhalb der LG erfreut sich eines großen Zuspruchs. Mittlerweile nimmt eine beträchtliche Zahl von Mitgliedern die Möglichkeit wahr, neben dem Laufen auch das Radfahren und das Schwimmen zu trainieren. Schüler- und Jugendbereich Die Schüler- und Jugendleichtathletikgruppe sowie die Aktiven der LG BSN blicken auf eine grandiose Saison zurück. Von den Athleten/-innen wurden im Jahr 2009 fünfzehn Kreisrekorde aufgestellt. Den größten Erfolg bei den Frauen konnte dieses Jahr Silke Pufahl bei den Deut-schen Hallen Hochschulmeisterschaften feiern. Silke gewann ihren ersten Deutschen Titel mit der Olympischen Staffel (ihre Strecke die 200 m). Bei den Juniorinnen und der weiblichen B Jugend gab es gute Erfolge zu verzeich-nen. Hier sind vor allem der dritte Platz der B-Jugend über 4x200 m bei den hessi-schen Hallenmeisterschaften zu erwähnen. Maren Götting, Ellise Meyer, Fee Müller und Lena Naumann waren die erfolgreichen Vier. Auch die Juniorinnen der LG BSN waren schnell unterwegs. In der Besetzung Sarah Urban, Silke Pufahl, Lisa Nau-mann und Clara Steinebach konnte die Staffel in Rottweil bei den Süddeutschen. Meisterschaften einen guten dritten Platz erlaufen. Bei den Schülerinnen waren Denise Wagemans mit 6 Kreisrekorden und 2 Hessen-meistertiteln sowie Lena Naumann mit 4 Kreisrekorden, einem zweiten Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften, 2 Hessentiteln, 2 Vizetiteln sowie einem dritten Platz die erfolgreichsten weiblichen Athletinnen. Bei den Schülern gelang dies Steffen Trenk mit zwei Kreisrekorden, 2 Hessentiteln und einem dritten Platz. Erfolgreichste B-Jugendliche war Ellise Meyer mit 1 Kreisrekord sowie zwei Vizetiteln und einem dritten Platz. Aufgrund ihrer außerordentlich guten Leistungen wurden Lena Naumann, Ellise Meyer und Denise Wagemans für die entsprechenden Kader des Hessischen Leicht-athletikverbandes nominiert. Lena Naumann sowie Steffen Trenk vertraten sehr er-folgreich die Farben des HLV beim Schülerverbändekampf in Heuchelheim. Ellise Meyer die bei der weiblichen Jugend B ebenfalls eine Einladung erhalten hatte konn-te leider verletzungsbedingt nicht antreten. Auch dieses Jahr war die LG wieder mit 12 Athleten sehr zahlreich beim Schülerver-gleichskampf für den Main-Taunus-Kreis am Start. Aufgrund der guten Leistungen wurden Denise Wagemans sowie Leonie Heidemann für den Endkampf des Trau-meel-Cup des HLV nominiert. (Kreismannschaften Schüler/Schüli B). Dort startete Denise über 60 m Hürden im Weitsprung und in der Staffel sowie Leonie Heidemann über 75 m und 800 m sowie ebenfalls in der Staffel. Die Mannschaft der B-Schülerinnen belegte einen guten vierten Platz. 8 mal sind die Schüler/Jugendlichen in der Deutschen Bestenliste vertreten. 41 mal sind die Athleten in der Hessischen Bestenliste (die ersten 10 in Hessen) vertreten und dies in nahezu allen Disziplinen. Angefangen vom Sprint, die Hürden über den Speerwurf und Sprung bis hin zu den 800 m. Besonders erfreulich aus der Sicht der Trainer ist, dass fast alle angetretenen Staf-feln in der Hessischen Bestenliste vertreten sind. Die Trainer/Betreuer, Eltern und Athleten freuen sich aber auch insbesondere über die unerwarteten Erfolge, wie z.B. der Titelgewinn der 4 x 100 m Staffel der Schüler bei den Hessischen Hallenmeisterschaften (Fabian Hromadka, Steffen Trenk, Kilian Gautsch, Nicolas Best) oder die Endlaufteilnahme von Kilian Gautsch im 80 m Hür-denrennen der Schüler bei den Hessischen Meisterschaften. Erwähnenswert ist auch die mannschaftliche Geschlossenheit bei der Teilnahme bei den Deutschen Mann-schaftsmeisterschaften der Frauen (Landesliga) bei der ein vierter Platz erreicht wur-de. Dass sich aber auch endlich so richtig was an der Basis tut, konnte man spätestens beim Kreismannschaftsvergleich der Schüler D+C in Kriftel feststellen. Hier belegte die Mannschaft unserer D-Schülerinnen den ersten Platz. Bei den Stadtmeisterschaf-ten stellten sie in der Staffel (4 x 50 m) nochmals ihr großes Talent unter Beweis. Mit Ihrer erreichten Zeit unterboten sie die Staffelzeit der bis dahin schnellsten hessi-schen Staffel um 2 Sekunden! Hier wächst eine „schlagkräftige“ Truppe zusammen, die uns in den nächsten Jahren sicherlich viel Freude bereiten wird. Bei der Vielzahl der genannten Erfolge und Leistungen möchten wir aber auch die Athleten nicht vergessen, die nicht namentlich erwähnt wurden oder bisher vielleicht noch nicht so erfolgreich waren, aber trotzdem mit viel Spaß bei der Sache waren. Deshalb bleiben wir trotz aller Erfolge unserem Motto „Mit Spaß zum Erfolg“ treu! Fazit Insgesamt war auch 2009 aus sportlicher Sicht wieder ein sehr erfolgreiches Jahr. Die Basis dieser Erfolge beruht auf der guten Führung durch die ehrenamtlichen Trainer und auf dem Engagement der Aktiven im Training und Wettkampf. Die sportlichen Erfolge speziell im Jugendbereich zeigen, dass die Erweiterung zur LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain ein Schritt in die richtige Richtung war. Die Er-folge im Nachwuchsbereich sollten auch für die Senioren Anlass sein, ihre sportli-chen Aktivitäten zu verstärken, um das Leistungsniveau der letzten Jahre zu halten. Dr. Peter Eckes, Sabine Müller

Ihre Ansprechpartnerin: Sabine Müller