Energieleistung rettet den Volleyballerinnen der TG Bad Soden den Sieg

14.03.2010 - Meisterschaft rückt näher

Nach einer Spieldauer von 90 Minuten und einem kämpferischen Kraftakt konnte Bad Soden dann doch einen verdienten 3:1 ( 21:25, 25:20, 25:21, 25:15 ) Sieg gegen den TSV Speyer feiern. Somit bleibt die Mannschaft von Trainerin Elena Kiesling weiter Tabellenführer und hat einen großen Schritt Richtung Meisterschaft getan. Keinesfalls meisterlich begannen die Sodenerinnen im ersten Satz. Viele leichte Eigenfehler und die kampfstarken Gegnerinnen machten der TG das Leben schwer. In keiner Phase des Satzes konnten die Kurstädterinnen die Führung übernehmen und unterlagen schließlich mit 21:25. Auch der zweite Satz begann sehr holprig. Die Gastgeberinnen liefen bis zum 17:19 ständig einem Rückstand hinterher. Doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft. Dank einer Aufschlagserie und einer guten Block- Feldabwehr ging Bad Soden erstmals mit 21:19 in Führung. Diesen Schwung nahmen Sie bis zum Ende des Satzes mit und gewannen 25:20. Doch Speyer zeigte sich von dem Satzverlust nicht beeindruckt. Sie gingen auch im dritten Satz direkt wieder bis 19:17 in Führung. Doch auch hier gelang der TG wieder eine Aufschlagserie und letztendlich der Satzgewinn mit 25:21. Im vierten Satz spielten die Sodenerinnen befreit auf und konnten endlich ihre gewohnte Leistung zeigen. Jetzt waren die Gäste aus Speyer chancenlos und Bad Soden gewann deutlich 25:15. Nun fehlt der TG Bad Soden nur noch ein Sieg zur Meisterschaft. Nächstes Wochenende spielt die Mannschaft noch einmal auswärts bei der TG Wehlheiden. Das letzte Spiel in dieser Saison findet am 28.03. um 15.00 Uhr vor heimischer Kulisse in der Hasselgrundhalle gegen VC Wiesbaden II statt. Für die TG Bad Soden spielten: Pamela Blazek, Sue Ann Becker, Alexandra Cebulla, Jessica Gutermann, Tanja Kunstmann, Rebecca Schäfer, Inga Stein, Anna Wacker, Julia Weber, Vera Weber, Andrea Wesche