Mit Focus, Power und Teamwork zum Herbstmeistertitel

01.12.2009 - Regionalliga-Volleyballerinnen der TG Bad Soden sind souveräner Tabellenführer

Neun Siege in zehn Spielen: Bad Sodens Volleyballerinnen dominieren die Regionalliga, holen den Herbstmeistertitel und festigen somit ihre Titelambitionen. Für die Volleyballerinnen der TG Bad Soden war es ein fulminanter Saisonstart. Nach ihrem Abstieg aus der zweiten Bundesliga konnten die Schützlinge von Trainerin Elena Kiesling am vergangenen Wochenende bereits den neunten Sieg im zehnten Spiel verbuchen und sich zugleich den Herbstmeistertitel sichern. Zur Halbzeit der Saison steht die TG Bad Soden weiterhin dominant an der Tabellenspitze der Volleyball Regionalliga Südwest. Bisher gab es für die Ligakonkurrenten im Spiel gegen den Zweitligaabsteiger aus dem Main-Taunus-Kreis nicht viel zu holen. Druckvolle Aufschläge, konsequente Blockarbeit, disziplinierte Feldabwehr und eine geschlossene Mannschaftsleistung prägten das Auftreten der Kurstädterinnen in der laufenden Saison. Ein Spiel der TG Bad Soden dauert dabei meist nicht länger als 60 Minuten. Zum Vergleich: Eine Regionalligapartie der Sodener Herren dauert im Schnitt eine halbe Stunde länger. Maßgeblich am Aufschwung beteiligt ist die neue Trainerin der TG Bad Soden, Elena Kiesling. Die Bundesliga erfahrene Spielerin, die selbst schon für den Verein in der zweiten Liga aktiv war, aus gesundheitlichen Gründen jedoch kürzer treten musste, hat das Team strukturiert und zielgerichtet auf die neue Saison vorbereitet. „Mit dem Potential dieser Mannschaft gehören wir wieder in die zweite Volleyball Bundesliga“, ist sich Elena Kiesling sicher. Sie hat von ihrem Team die Formulierung eines Saisonzieles gefordert, das unter den Spielerinnen auch einheitlich mit „dem Platz an der Sonne

Ihre Ansprechpartnerin: Barbara Hermanowski