Deutsches Turnfest 2009 /Helferinformationen

24.05.2009 - Infos für Betreuer in der THS

Tagesablauf 03:00 bis 06:00 Uhr: Anlieferung Frühstück ca 06:00 Uhr: Frühstücksvorbereitung und Ausgabe bis 9:00 Uhr: Frühstück - Die Frühstücksmenge ist so kalkuliert, dass selbstverständlich die Helfer mitverpflegt werden. ab 9:00 Uhr: Gäste verlassen das Schulgebäude - Möglichkeit zur Reinigung des Gebäudes durch Reinigungsunternehmen der Schule - Rundgang des Schulverantwortlichen zwecks evtl. Schadensfeststellung ab 17:00: Gäste kehren in das Schulgebäude zurück - Einsatz der Abendschicht - Einlasskontrolle 01:00 Uhr Schließen des Geländes (Außentore) - Schlüsseldienst Die Schulhelfer begrüßen die Gäste am Anreisetag und weisen sie in die Klassenräume ein. Sie informieren die Gäste über die Regeln, die im Schulgebäude einzuhalten sind und stehen für Fragen zur Unterkunft (wo finde ich was?) zur Verfügung. Alle Schulhelfer sollten auf Sauberkeit und Ordnung achten und falls nötig die Gäste bzw. die Gruppenleiter/Festwarte daran erinnern. Alle Teilnehmer haben eine Festkarte mit Namen und Aufenthaltszeit. Bei den Teilnehmern, die in einer Schule untergebracht sind, ist der Name der Schule ebenfalls auf der Festkarte vermerkt. Die Schulhelfer müssen bei Ankunft der Gäste in jedem Fall die Festkarten kontrollieren, damit sichergestellt ist, dass die „richtigen“ Gäste untergebracht werden. Die kontrollierten Festkarten müssen außerdem mit der Belegungsliste des Quartiermeisters abgeglichen werden. Bei Abweichungen muss ein Ansprechpartner im Arbeitskreis Unterbringung informiert werden. Die Festkarte dient weiterhin zur Einlasskontrolle und zur Frühstücksausgabe. Eine konsequente Kontrolle der Festkarte trägt zur Verhinderung von Missbrauch bei. ABLAUF DER SCHULBETREUUNG Tagesaufsicht Da die Teilnehmer i. d. R. tagsüber die Veranstaltungen besuchen und erst abends in das Quartier zurückkehren, kann die Schule zwischen 9:00 Uhr und 17:00 Uhr geschlossen bleiben. In dieser Zeit sollte aber wenigstens ein Betreuer vor Ort sein, um Einzelne in Ausnahmefällen einlassen zu können sowie Drittnutzer zu kontrollieren. Die Schulhelfer sollten die Gäste darauf hinweisen, Geld und Wertsachen nicht im Schulgebäude zurück zu lassen. Bei Diebstahl besteht kein Versicherungsschutz. Um evtl. Schäden schnellstmöglich festzustellen und zu melden, muss täglich von einem Verantwortlichen ein Kontrollgang durch das Gebäude vorgenommen werden. Abendbetreuung Mit dem Öffnen des Schulgebäudes um 17:00 Uhr übernehmen die Schulhelfer die Abendbetreuung und die Einlasskontrolle. Bei Betreten des Gebäudes sollte stets die Zugangsberechtigung kontrolliert werden, um zu vermeiden, dass Unberechtigte das Schulgebäude betreten. Nachtbetreuung Aus Sicherheitsgründen sollte das Schulgelände von 1:00 Uhr bis 6:00 Uhr verschlossen sein. Die Nachtbetreuung nimmt zwischen 3:00 Uhr und 6:00 Uhr die Lieferung des Früh-stücks (Frischware) entgegen. (Einhaltung der Nachtruhe/Rücksichtnahme auf Anwohner) Reinigung, Entsorgung Die tägliche Reinigung der Sanitäranlagen in der Schule und in der Sporthalle sowie die Reinigung der Verkehrsflächen und des Fußbodens im Frühstücksraum erfolgt durch das Reinigungsunternehmen der Schule und in Verantwortung des Schulträgers unter Mithilfe der Schulbetreuer (Anweisung+Hinweise).Für die Reinigung der Übernachtungsräume sind die Teilnehmer selbst verantwortlich (Papierkörbe leeren, Klassenräume fegen, …). Besen, Handfeger und Kehrblech werden zur Verfügung gestellt. Der Bedarf an Hygieneartikeln (Toilettenpapier, Handpapier, etc.) wird über den Schulträger bereitgestellt. Die Reinigung der Gänge, WCs und Duschen in den Schulen erfolgt täglich durch die beauftragte Reinigungsfirma. Auch an Sonn- und Feiertagen. Für die Entsorgung des zusätzlich anfallenden Mülls sorgt der Schulträger. SICHERHEITSBESTIMMUNGEN Alle Schulhelfer werden dringend gebeten folgende Regeln und Sicherheitsbestimmungen einzuhalten: • Flure und Treppenhäuser sind in voller Breite frei zu halten. In diesen Bereichen dürfen keine brennbaren Materialien abgestellt, gelagert oder angebracht werden • Türen im Verlauf von Rettungswegen sowie alle Ausgangstüren ins Freie müssen sich von innen jederzeit ohne Hilfsmittel öffnen lassen • Der Fluchtwegeverlauf im Schulgebäude muss jederzeit deutlich erkennbar sein. Die Beleuchtung in den Schulfluren und Treppenhäusern muss dauerhaft eingeschaltet sein • Die Hauptwege in den Schlafräumen sind geradlinig zu den Ausgängen in einer Breite von 2 Metern freizuhalten • Das Schulgelände sollte von 1:00 Uhr bis 6:00 Uhr verschlossen sein • Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände sind Rauchen und offenes Licht/Feuer verboten • Das Trinken von Alkohol in den Schulen und auf dem Schulgelände ist verboten • Die Übernachtung von Kindern und Jugendlichen ist nur in Verbindung mit erwachsenen Betreuungspersonen gestattet • Die Nachtruhe muss eingehalten werden • Haustiere dürfen nicht mitgebracht werden • Der Anschluss von Elektrogeräten, ausgenommen Rasierapparat und Fön ist nicht erlaubt. Die Gäste müssen darauf hingewiesen werden, dass zum Betreten und Verlassen der Schule nur der dafür vorgesehene Eingang benutzt werden darf. Bei Betreten des Gebäudes sollte stets die Zugangsberechtigung kontrolliert werden, um einen Missbrauch der Festkarte zu vermeiden. Jede Gruppe hat in der Regel einen verantwortlichen Gruppenleiter oder den Festturnwart des Vereins dabei, der auf die Bestimmungen hingewiesen werden muss. Zur zusätzlichen Sicherung sind die zuständigen Polizeireviere und Brandschutzdienststellen über die Schulbelegungen im Einzelnen informiert und entsprechend in Rufbereitschaft. Ggf. wird eine zusätzliche Bestreifung in der unmittelbaren Umgebung der Schule veranlasst. Notruf – Nummern Brandschutz und Erste Hilfe 112 Polizei 110 Quartiermeister und Schulverantwortliche Hanns-Joachim Geiger 0170 4711 089 Heinz Riedel 0171 9377 958 Hausmeister THS Herr Kohlepp 0173 6734 541

Ihr Ansprechpartner: Hanns-Joachim Geiger