LG BSN - Jahresbericht 2008

31.03.2009 - 25-jähriges Jubiläum in 2009!

Im 25. Jahr ihres Bestehens hatte die LG Bad Soden/Neuenhain einen Bestand von ca. 300 Mitgliedern. Damit hat sich die erfreuliche Steigerung der Mitgliederzahl auch in diesem Jahr fortgesetzt (Vorjahr:260 Mitglieder). 240 Mitglieder entstammen der TSG Neuenhain, während 60 Mitglieder der TG Bad Soden zugerechnet werden. In 2008 konnte die LG wieder verschiedene Wettkämpfe organisieren.

Die hochkarätigste Veranstaltung waren wohl die hessischen Langstaffelmeisterschaften, die die LG Bad Soden/Neuenhain 22. Mai 2008 auf der Sportanlage „Am Sauerborn“ ausrichtete. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und erhielt viel Lob sowohl seitens der Teilnehmer als auch vom hessischen Leichtathletik Verband. Daneben wurden vier weitere Veranstaltungen unter der Regie der LG Bad Soden/Neuenhain durchgeführt. Hierbei handelte es sich um den Crosslauf (gleichzeitig Kreismeisterschaft), die Bahneröffnung in Neuenhain, den Regionalparklauf, sowie die Leichtathletik Meisterschaften der Stadt Bad Soden. Die Teilnehmerzahlen lagen bei diesen Veranstaltungen auf ähnlichem Niveau wie in den Vorjahren. An dieser Stelle sei noch einmal den Helfern aus den Reihen der LG gedankt, ohne die die Durchführung dieser Veran-staltungen nicht möglich wäre. Die Einnahmen aus diesen Veranstaltungen sind notwendig, um die stetig steigenden Kosten bei Meldegeldern für Meisterschaftsveranstaltungen zu bezahlen.

Erwachsenenbereich:

Sowohl die Mittel- und Langstreckenläufer als auch die Mehrkämpfer der LG Bad Soden/Neuenhain waren auch im Jahr 2008 wieder bei vielen Wettkämpfen aktiv. Das Spektrum reichte von Bahnwettkämpfen über Crossläufe, Bergläufe und 10 km Straßenläufe bis hin zur Marathondistanz. Aber auch Weitsprung, Hochsprung und Speerwerfen gehört zu den Aktivitäten unserer Sportler. Besonders hervorgehoben werden muss in diesem Jahr die Leistung von Klaus Wagner. In der Klasse M65 wurde er nicht nur deutscher Meister im Marathonlauf, sondern er konnte auch noch weitere 5 hessische Meistertitel über 1500m, im Halbmarathon (Einzel und Mann-schaft) im Berglauf und wiederum im Marathon erringen. Bei diesem Marathon in Frankfurt stellte Klaus in der Zeit von 2:53,39 Stunden einen neuen hessischen Rekord in dieser Altersklasse auf. Aufgrund dieser Leistungen wurde er vom Leichtath-letikkreis Main-Taunus als „Athlet des Jahres“ geehrt. Neben diesen außergewöhnlichen Leistungen wurden von den anderen Mitgliedern der LG noch viele weitere Meistertitel und „Treppchenplätze“ errungen. In den Einzel- und Mannschaftswertungen konnten bei hessischen Meisterschaften in 2008 insgesamt 12 Meistertitel (Vorjahr 22), 16 zweite Plätze (Vorjahr 14) und 21 dritte Plätze (Vorjahr 17) errungen werden. Zudem konnte neben dem schon erwähnten deutschen Meistertitel (M65) im Marathon auch noch ein dritter Platz der M60/M65 Mannschaft (Wagner, Netzer, Wildmann) bei diesen Meisterschaften bejubelt werden. Obwohl die Zahl der Meisterschaftsplatzierungen nicht ganz an das außergewöhnliche Ergebnis des letzten Jahres heran reicht, stellt dies doch immer noch eins der besten Ergebnisse in der Geschichte der LG dar. Aufgrund der großen Zahl von Treppchenplätzen bei hessischen Meisterschaften wird im Folgenden auf einen detaillierten Bericht über die einzelnen Veranstaltungen verzichtet und die Treppchenplätze werden in tabellarischer Form aufgelistet. Die LG Bad Soden/Neuenhain trat aber nicht nur bei Meisterschaften an. Es wurden auch zahlreiche Wettkampfveranstaltungen in der näheren und weiteren Umgebung besucht. Besondere Erwähnung soll hier der traditionelle Schwanheimer Pfingstlauf finden, bei dem in diesem Jahr 17 LGler antraten. Neben 4 Altersklassensiegen wurde auch der erste Platz in der 10er Mannschaftswertung belegt, der mit einer Kiste Äppler entlohnt wurde. Auch am Brüder Grimm Lauf, einem Langstreckenlauf mit 5 Etappen über insgesamt 85 km, der an 3 aufeinander folgenden Tagen ausgetragen wird, nahm in diesem Jahr wieder einmal eine Gruppe von neun LGlern teil. In 2008 fand auch ein Vereinsausflug statt. Er führte ca. 20 LGler, teilweise durch Familien oder Partner verstärkt, an den Edersee. Hier wurde zwar auch ein 10 km Wettkampf bestritten, dieser diente aber eigentlich nur als Rahmenprogramm für die gesell-schaftlichen Aktivitäten, die hier klar im Vordergrund standen. Da der Ausflug auf eine durchweg positve Resonanz bei den Teilnehmern stieß, sollte er zu einer sich regelmäßig wiederholenden Einrichtung werden.

Schüler- und Jugendbereich:

In 2008 konnte die LG im Schülerbereich das beste Jahr ihrer Vereinsgeschichte verzeichnen. Besonders bemerkenswert waren die Erfolge im Mehrkampfbereich sowie die geschlossene Mannschaftsleistung. So wurden allein im Jahr 2008 fünf Kreisrekorde errungen. Darunter ein Rekord der bereits seit über 30 Jahre Bestand hatte. Neunzehn Mal waren die Athleten in der Hessischen- sowie 37 Mal in der Re-gionalbestenliste platziert. Spitzenreiter war hier Denise Wagemans mit 7 Nennungen in der Hessischen sowie 8 Nennungen in der Regionalbestenliste.

Erstmalig wa-ren wir mit Lena Naumann in der Deutschen Bestenliste vertreten. Mit ihrer Zeit von 12,61 sec. über 100 m belegte sie den 17. Platz in der W14. Aufgrund der guten Leistungen wurde der Hessische Leichtathletikverband auf drei Athleten der LG BSN aufmerksam und nominierte Lena Naumann (W14) für den D-Kader sowie Denise Wagemans (W12) und Philipp Blesse (M12) für den E-Kader. Dreizehn Athleten der LG wurden vom Main-Taunus-Kreis für den jährlich stattfindenden Rhein-Main-Kreisvergleichskampf nominiert. Unzählige Kreismeistertitel sowie etliche gute Platzierungen bei den Regional- und Hessenmeisterschaften im Einzel sowie im Mehrkampf sind der Lohn für den Einsatz im Training.

Hier nun ein kleiner Überblick über die Erfolge:

Das Jahr fing mit dem völlig überraschenden 3. Platz der M14/15 über 4 x 100 m bei den Hessischen Hallenmeisterschaften an (Fabian Hromadka, Nicolas Best, Kilian Gautsch, John Heidemann). Einen sehr guten 4. Platz belegten die Mädels der W13 bei der in Neuenhain ausgetragenen Hessischen Langstaffelmeisterschaften über 3 x 800 m in der Besetzung Mary und Sally Diemerling sowie Leonie Heidemann. Danach kamen die Hessischen Blockmeisterschaften mit dem fast noch unglaublicheren 2. Platz von Denise Wagemans in der W12 im Block Lauf (Kreisrekord) sowie den 3. Platz von Ellise Meyer ebenfalls im Block Lauf. Während des Mehrkampfes stellte Ellise im 2000 m Lauf den Kreisrekord sowie den Blockmehrkampfrekord des Main-Taunus-Kreises ein.

Lena Naumann belegte bei den Hessischen Meisterschaften über 100 m in einem äußerst stark besetzten Feld den 4. Platz in einer Zeit von 12,61 sec. Dies bedeutet ebenfalls Einstellung des Kreisrekordes (Bestand seit 1975) sowie der 17. Platz in der Deutschen Bestenliste. Bei den Regionalblockmeisterschaften belegte Nicolas Best im Block Sprint/Sprung der M14 sowie Ellise Meyer im Block Lauf der W14 den 3. Platz. Philipp Blesse der Jüngste im Bund belege den 4. Platz im 5-Kampf. Die Regionaleinzelmeisterschaften brachten zwei erste Plätze. Einen von Ellise Meyer in der W 15 über 800 m in einer Zeit von 2:29,81 min sowie in der W14 von Lena Naumann über 100 m in 13,05 sec. Lena belegte über 300 m noch einen guten 3. Platz sowie Kilian Gautsch im Diskus der M14. Weitere Ergebnisse sowie Berichte können Interessierte aus der Presse entnehmen sowie auf unserer Homepage (www.lg-bsn.de) nachlesen.

Wir, der Verein, sowie die Trainer, werden aber auch bei all unseren Erfolgen unse-rem Motto „Mit Spaß zum Erfolg“ treu bleiben. Durch einige Neuzugänge gehen wir gestärkt in das Jahr 2009. Erweiterung der LG Bad Soden/Neuenhain: Gegen Ende des Jahres 2008 wurden Gespräche mit der TSG Sulzbach über eine Erweiterung der LG Bad Soden/Neuenhain geführt. Die Notwendigkeit einer Erweite-rung der alten LG begründete sich aus der stetig wachsenden Zahl an Jugendlichen, die es immer schwieriger werden ließ, ausreichende Hallen-, Sportplatz- und Trai-nerangebote zur Verfügung zu stellen, um ein gezieltes und effektives Training anbieten zu können. Durch den Zusammenschluss können die gemeinsamen Ressour-cen beider Vereine besser genutzt werden. Außerdem können durch die größere Anzahl von Jugendlichen einer Altersklasse schlagkräftigere Staffeln aufgestellt werden. Der Antrag auf Erweiterung der LG wurde beim HLV gestellt und von diesem auch genehmigt. Seit dem 1. Januar 2009 existiert nun die LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain (Die Abkürzung LG BSN bleibt bestehen). Fazit: Insgesamt war 2008 aus sportlicher Sicht mal wieder ein sehr erfolgreiches Jahr. Die Basis dieser Erfolge beruht auf der guten Führung durch die ehrenamtlichen Trainer und auf dem Engagement der Aktiven im Training und Wettkampf. Durch die Erweiterung zur LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain hat die LG mit der Vollendung ihres 25. Geburtstages einen weiteren Schritt in eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft getan.

Dr. Peter Eckes, Sabine Müller