HSG Schwalbach/Niederhöchstadt - TG Bad Soden 19:21 (10:13)

30.09.2008 - Die TG Bad Soden hat das Derby in der Handball-Bezirks-Oberliga Wiesbaden bei der HSG Schwalbach/Niederhöchstadt mit 21:19 (13:10) gewonnen.

HK vom 30.9.2008: Für die Gastgeber hatte es perfekt begonnen, sie führten nach zehn Minuten bereits mit 4:1. Dann wechselte Bad Sodens Trainer Dieter Engel seine Torhüterin Kerstin Becker ein: «Die hatten uns überrollt. Sie hat dann viele klare Bälle gehalten.» Auch sein Schwalbacher Kollege Klaus Schreiner lobte: «Sie hat perfekt gehalten, viele freie Chancen herausgespielt und hat für Bad Soden das Spiel gewonnen. Dabei hat sie richtig gute Würfe gefangen.» Seine Mannschaft führte nach 20 Minuten mit 10:8, zehn Minuten später lag sie mit 10:13 zurück. «Das war die entscheidende Phase des Spiels», erkannte Engel, denn sein Team gab die Führung nicht mehr ab. Dabei mussten die Gäste zu Beginn der zweiten Hälfte Stephanie Eissfeldt ersetzen, die wegen eines Fouls an Sabrina Scholl die Rote Karte erhielt. Schwalbach kam noch einmal bis zum 17:19 auf, ohne das Spiel aber drehen zu können. «Ich kann der Mannschaft nur den Vorwurf machen, die Chancen nicht verwertet zu haben. Sie hat sie sich aber sehr gut herausgespielt», resümierte Schreiner. Ivonne Ellinger spielte bei den Gästen trotz eines Bänderisses und traf vier Mal. Tore Schwalbach: Sabrina Scholl (6), Andrea Polony (6/3), Mareike Mester, Daniela Thurgood, Romy varga (je 2), Pamela mader-Rizzello. Tore Bad Soden: Eva Müller (6/2), Stephanie Eissfeldt, Ivonne Ellinger (je 4), Nina Ulrich (3), Dilek Öztürk (2), Ines Wettengel (1/1), Silke Schmitt.

PDF-Dokument zum herunterladen mit weiteren Informationen: Tabelle vom 28.9.08