Handball weibliche Jugend A

08.03.2008 - Spielbericht TV Idstein - TG Bad Soden 8:17 (5:8)

Zurück auf die Erfolgsspur ist der Damennachwuchs der TG Bad Soden mit dem Spiel gegen den TV Idstein in der Halle am Hexenturm geraten. Allerdings, so Trainer Schüßler, spiegelt das Ergebnis (8:17, Halbzeitstand: 5:8) in keinster Weise den Spielverluaf wieder. So packten beide Seiten bis zur 8. Spielminute es nicht, das Tor des jeweiligen Gegners zu treffen. So stand es auch in der 8. Minute noch 0:0, ehe dann der Bann durch das erste Tor der Idsteiner Gastgeber gebrochen wurde. Die waren dann so motiviert, dass sie bis zur 15. Minute sich einen 3:0 Vorsprung erarbeiteten. Bis dahin waren die Angriffsbemühungen der Bad Sodener Gäste eher bescheiden ausgefallen, es wurden zahlreiche technische Fehler produziert und in der Abwehr passte die Abstimmung nicht. Ab der 19. Minute hatte sich Soden dann aber gefangen, und es gelang den Damen über ein 3:3 (20.) und 4:6 (24.) einen Halbzeitstand von 5:8 herauszuarbeiten. Die zweite Hälfte war dann fast Routine, den Gastgebern gelang in der zweiten Hälfte nur noch 3 Treffer – im Ergebnis auch ein gute Leistung der Bad Sodener Torfrauen, die so manchen Fehler Ihrer Vordermannschaft noch ausbügelten. Basierend auf eine gute geschlossene Mannschaftsleistung insbesondere in der zweiten Spielhälfte geht das Ergebnis mehr als in Ordnung. Es spielten: Susanne Lange (7), Theresa Fellmer (2), Larissa Fornoff. (2), Helen Engelhardt (TW), Jenny Martin (TW), Svenja Rübmann (2), Saskia Niebergall (1), Sina Emanuel (1) , Lisa Gäbler (1) und Saskia Kißler (1).