Senkrechtstart für Volleyball-Damen 1

06.10.2019 - Vier Siege in vier Spielen

Großer Jubel nach dem Sieg im Lokalderby gegen Bad Vilbel

Die Volleyballdamen 1 der TG Bad Soden haben in der 3. Liga einen Traumstart hingelegt: Vier Siege in vier Spielen kann das Team um Trainer Steffen Pfeiffer auf dem Konto verbuchen!

Nach dem knappen Klassenerhalt im vergangenen Jahr zahlt sich die kontinuierliche Arbeit mit den jungen Spielerinnen aus, die sich am 5. Oktober vor heimischem Publikum souverän mit 3:0 im Derby gegen den SSC Bad Vilbel durchsetzen konnten.

Damen 1, 3. Liga Süd am 05.10.2019 gegen SSC Bad Vilbel
3:0 (25:19, 25:21, 25:14)

Deutlicher 3:0-Erfolg im Lokalderby

Am vergangenen Samstag, 05.10.2019, gelang der ersten Damenmannschaft der TG Bad Soden ein erneuter 3:0-Erfolg vor heimischem Publikum. Zu Gast in der Otfrid-Preußler-Halle war die Mannschaft des SSC Bad Vilbel.

Die Sodener Mannschaft erwischte einen super erfolgreichen Start in die Saison und wollte beim zweiten Heimspiel an die Siegesserie anknüpfen. Außerdem war aus letzter Saison gegen den Lokalderbygegner noch eine Rechnung offen gewesen, da den Sodenerinnen kein Sieg gegen Bad Vilbel gelang. Dies sollte nun geändert werden.

Start mit Unsicherheiten

Der erste Satz gestaltete sich sehr ausgeglichen und aufgrund von einigen blöden Fehlern auf Sodener Seite gelang es den Gastgeberinnen nicht sich deutlich abzusetzen. Auch wenn sie durch starke Angriffe und Aufschläge die Gäste vom SSC Bad Vilbel immer wieder unter Druck setzen konnten. Das änderte sich erst, als Jonna Lieb bei einem Stand von 13:9 an den Aufschlag kam und mit einer Serie von 4 Punkten eine deutliche Führung erspielen konnte. Diesen Vorsprung ließ sich die Heimmannschaft nicht mehr nehmen und gewann den ersten Satz mit 25:19.

Konsequent am Ende

Auch der zweite Satz verlief sehr ausgeglichen, da es den Mädels der TG nicht gelang ihr Spiel so konsequent durchzuziehen, wie sie es in den letzten Spielen noch getan hatten. Es kamen sehr viele lange Ballwechsel zustande, bei denen sich mal die eine, mal die andere Mannschaft durchsetzen konnte. Kurz vor Ende des Satzes stand es 21:21 und für beide Mannschaften war alles möglich. Allerdings spielten die Sodeninneren nun wieder sehr konsequent und entschieden den Satz mit 25:21 für sich.

Deutlich überlegen

Der dritte und letzte Satz war nun etwas deutlicher. Bad Soden zeigte wieder vermehrt ihre Stärken im Angriff. Durch eine gute und stabile Annahmeleistung konnte die Zuspielerin Jennifer Burda alle Angreiferinnen flexibel und erfolgreich einsetzen und durch ihre Aufschlagserie zur Mitte des Satzes erspielte sich das Sodener Team eine deutliche Führung von 18:10. Bad Soden ließ nun nichts mehr anbrennen und gewann diesen Satz mit 25:14.

Die Erfolgsserie wurde also auch im vierten Spiel fortgesetzt und mit einer Ausbeute von 11 Punkten belegt das Team aktuell den zweiten Tabellenplatz. Es stehen jetzt zwei spielfreie Wochenenden für die Sodenerinnen an. In der Zwischenzeit wird weiter fleißig trainiert, um am Samstag, 26.10., gegen TSV GA Stuttgart, wieder in der Otfried-Preußler-Halle, nach weiteren Punkten zu greifen.

(ak)

Ihr Ansprechpartner: Steffen Pfeiffer