Volleyballerinnen 2. BL beenden die Saison 2016/17

24.04.2017 - 2. Volleyball Bundesliga Süd, Damen I vs VC Printus Offenburg, 0:3

 

2. Volleyball Bundesliga Süd, Damen I vs VC Printus Offenburg, 0:3

(13:25, 18:25, 20:25)

Gegen den Vizemeister noch einmal ein Spiel zum genießen

Beim letzten Ligaspiel der Saison 2016/17 konnte die TG Bad Soden ohne Druck spielen

Am vergangenen Samstag wurde in Offenburg das letzte Ligaspiel für die Volleyballerinnen der TG Bad Soden in der 2. Bundesliga Süd angepfiffen. Für die TG-Damen sollte es ein Spiel ohne Druck werden. In der Tabelle konnte sich das Team weder nach oben verbessern, noch nach unten abrutschen. Für den Gastgeber VC Printus Offenburg dagegen bestand noch eine Chance auf den Meistertitel der 2. Bundesliga Süd. Sollten sie gewinnen und gleichzeitig Allgäustrom Volleys Sonthofen gegen die Roten Raben Vilsbiburg II verlieren, so wären sie nach dem Spiel der Tabellenführer.

Der erste Satz begann von beiden Seiten stark. Wenig Eigenfehler führten zu guten Angriffssituationen auf beiden Seiten, die jeweils gut genutzt wurden. Doch recht schnell zeigten die Gastgeberinnen ihr Können, stellten sich in allen Elementen gut auf die Taunusstädterinnen ein und ließen ihnen gegen ihr starkes Spiel keine Chance. So ging der erste Durchgang mit 25:13 an Offenburg.

Im zweiten Satz legte das Team aus Offenburg direkt einen 4-Punkte-Vorsprung hin, der Mitte des Satzes noch einmal ausgebaut werden konnte. Konstant und konzentriert spielten sie ihr Spiel und punkteten insbesondere über die Diagonalposition immer wieder spektakulär. Bad Soden wechselte das Team durch, konnte den Gastgeberinnen aber in diesem Satz nicht gefährlich werden und verlor mit 18:25.

Der letzte Satz war bis zum Ende hin ausgeglichen. Beide Teams schenken sich nicht und zeigten noch einmal ein gutes Volleyballspiel für die 750 Zuschauer, die eine tolle und faire Kulisse boten. Doch Offenburg gewann verdient auch diesen Satz mit 25:20 und konnte sich die Vizemeisterschaft in dieser Saison sichern. Meister wurde Sonthofen. Bad Soden schließt als Tabellenzehnter ab und verabschiedet sich mit Dank an alle Helfer und Zuschauer aus der Saison 2016/17.