Zweiter Hessenmeistertitel für Bad Sodener Seniorinnen

13.02.2017 - Bad Sodener Seniorinnen Ü43 holen nach Ü49-Damen ebenfalls den Titel

Die Goldmedaille gab es bei den Hessenmeisterschaften der Seniorinnen Ü43 für die Sodener Damen

Am 4. Februar richteten die Ü43-Seniorinnen der TG Bad Soden die Hessischen Meisterschaften 2017 aus. Nach einjähriger Abwesenheit startete das seit Jahren eingespielte Sodener Team wieder in der drittältesten Seniorenklasse. Im Vorfeld hatte sich die Spielerinnenzahl soweit dezimiert, dass Barbara Krahn nach fast 3 Jahren Pause wieder aktiviert werden musste. Ebenso kam Magdalena Kraschinski zurück ins Team.  Zudem konnte Außenangreiferin Birgit Miller als Neuzugang gewonnen werden, die mit einer technisch soliden und athletischen Leistung die Mannschaft gut verstärkte.

Die übrigen Seniorinnen rotierten nach einem altersgerechten Prozentpunkte-Fitnessplan, um das ungewohnt große Turnier überstehen zu können letztlich sehr erfolgreich. Erstmals seit vielen Jahren traten gleich fünf hessische Teams zur Meisterschaft an. Zum Nachwuchs gehörte auch der erste Gegner VGG Gelnhausen im ersten Spiel, den Bad Soden mit starken Aufschlägen und schnellem Angriffsspiel über die Mitte souverän 2:0 (25:11, 25:12) besiegen konnte. Hier lief Alt-Sodenerin Veronika Hermann im Zuspiel zu Hochform auf.

Auch im zweiten Match gegen TV Petersberg sorgten Libera Maggie Sachs trotz längerer Verletzungspause sowie Alexandra Cebulla für perfekte Annahme und Abwehr, so dass weiterhin im Zuspiel aus dem vollen geschöpft werden konnte. Beim zweiten 2:0 des Tages wurde der Gegner  25:12, 25:6  regelrecht schwindelig gespielt.  

Der Wettkampftag fand dann einen sportlichen Höhepunkt im „Klassiker“ TG Bad Soden gegen HTG Bad Homburg. Im hochklassigen und schwer umkämpften Spitzenspiel des Tages kamen beide Teams an die Belastungsgrenze. Die Ladies brillierten auf beiden Seiten mit akrobatischen Abwehraktionen und kraftvollen Angriffen. Gegen die harten Überkopfangriffe Tanja Kunstmanns fand der Gegner kein Mittel. Mit deutlichen Vorteilen im Block gelang Soden mit 25:21 der erste Satzgewinn. Bei den vielen langen Ballwechseln hatte Soden zuletzt fast immer die bessere Idee, und mehr spielerische Möglichkeiten mit Allrounderin Britta Deiters und Linkshänderin Petra Gielkens. Mit 25:17 im zweiten Satz war die Meisterschaft so gut wie entschieden. Die letzte Begegnung gegen VC Eberstadt war mit zwei deutlichen Sätzen 25:15 und 25:11 nur noch Formsache.

So freuten sich nach einem ungewöhnlich langen Spieltag die Seniorinnen der TG Bad Soden über die Fortsetzung der Titelserie. Am 4. März wird vermutlich in Bad Homburg die Südwestdeutsche Seniorinnenmeisterschaft mit einem Gast aus Rheinland-Pfalz ausgetragen werden. Die ersten beiden qualifizieren sich für die Deutsche Seniorenmeisterschaft an Pfingsten in Minden.

Für die TG Bad Soden spielten Alexandra Cebulla, Barbara Krahn, Tanja Kunstmann, Veronika Hermann, Maggie Sachs, Petra Gielkens, Britta Deiters, Birgit Miller,  Jolanta Azubuike, Magdalena Kraschinski.

 

Ihr Ansprechpartner: Torsten Krause