Furioser Saisonauftakt der TG Bad Soden

03.10.2016 - Rahmenprogramm und Vorstellung des neuen Kraft- und Fitnessraums

Am Sonntag, 18. September, starteten die Volleyballerinnen der TG Bad Soden in die neue Saison in der 2. Bundesliga. Dies war aber nur eines der Highlights dieses Tages, denn die Turngemeinde nutzte den Tag, um den neuen Kraftraum in der Otfried-Preußler-Schule vorzustellen und sich bei den Sponsoren, die zur Ausrüstung des Fitnessraums mit den neuesten Sportgeräten beigetragen hatten, zu danken. Dem Verein finanziell unter die Arme gegriffen hatten die Taunussparkasse, die Nassauische Sparkasse sowie der Landessportbund Hessen und ohne die Unterstützung der Stadt Bad Soden wären weder der Bau noch die Einrichtung des Kraft- und Fitnessraums möglich gewesen. 

Dankeschön an Sponsoren und Unterstützer

Ein buntes Rahmenprogramm lockte die Besucher schon ab 13.30 Uhr in die Halle. Dort waren zunächst die Jüngsten gefragt: Alle volleyballinteressierten Kids konnten an einem Schnuppertraining mit Spielern der United Volleys teilnehmen und ließen sich von den Bundesligaspielern bei einem Stationstraining zusammen mit TG-Jugendleiter Steffen Pfeiffer Tipps und Tricks des Volleyballspielens vermitteln. Auf der Tribüne verfolgten die Eltern das geschäftige Treiben mit. Im Anschluss begrüßte Vereinsvorsitzender Thomas Braun Bürgermeister Norbert Altenkamp sowie die Vertreter der beiden Sparkassen, Wilfried Rudolph (Nassauische Sparkasse) und Peter Krissel (Taunussparkasse) und zahlreiche interessierte Bürger bei der Präsentation des Kraftraums.

Tolle Preise für den weitesten Ballon

Für die Kinder begann derweil das Unterhaltungsprogramm vor der Halle mit Glücksrad und Luftballonwettbewerb, während sich die Eltern mit Kuchen, Waffeln, Hamburgern und Würstchen versorgten. Denjenigen, deren Ballons am weitesten geflogen sind, winken tolle Preise, darunter Fotogutscheine von Fotografie Anne aus Bad Soden, Dauerkarten für die Saisonspiele der Sodener Bundesliga-Damen oder ein Obst- und Gemüsegeschenkkorb vom Lieferdienst Bio-Hopper. An einem Sportverkaufsstand präsentierte Sport Göttert an diesem Tag zudem die neueste Sportmode.

Um 16 Uhr startete das Spiel der Volleyballdamen in der 2. Bundesliga gegen den VC Printus Offenburg. Die Damen des neuen Coachs Stefan Bräuer starteten, getragen vom lautstarken heimischen Publikum, furios und hatten am Ende des ersten Satzes sogar zwei Satzbälle. Der Vorjahresmeister aus Offenburg legte im entscheidenden Moment aber noch deutlich zu, so dass die Sodener Damen am Ende den Kürzeren zogen. Das deutliche 3:0 wird der spannenden Partie allerdings nicht gerecht, denn die Zuschauer sahen eine spannende Partie, die hoffen lässt, dass die TG-Volleyballerinnen in dieser Saison noch vielen Gegner das Fürchten lehren werden. Begleitet wurde das Spiel von einer Tanzshow-Einlage von Xenia Klomann, die zum Musiktitel "Shatter me" von Lindsay Stirling ein Show-Solo vortrug. Die erst 13-jährige Nachwuchstänzerin ist bei den TCC Pinguinen in der Nachbarstadt Schwalbach aktiv.

Eine Torte und einen Babybody mit dem Volleyballlogo der TG gab es am Ende übrigens noch für den neuen Coach des Teams. Denn Stefan Bräuer war in der Nacht vom Samstag auf Sonntag Vater geworden und hatte es nach der Partie besonders eilig, wieder nach Hause zu kommen.                                  

 Fotos: Robert Hahn

Ihre Ansprechpartnerin: Barbara Hermanowski