Staffeln - Gold und Silber für LG-Seniorinnen bei DM

07.09.2016 - Es ist die erste Deutsche Meisterschaft in einer Staffel, die das W 35 Quartett der LG BSN über 4x400m bei den diesjährigen Deuteschen Seniorenmeisterschaften im Wurfmehrkampf und in den Langstaffeln am 27.8.2016 in Zella-Mehlis nach Hause lief.

7 Medaillen:v.lks. ob. P. El Alami,I. Bell, A. Reuschenbach, u. S. Müller, Sylvia Wolenik, N. Berti

Es ist die erste Deutsche Meisterschaft in einer Staffel, die das W 35 Quartett der LG BSN über 4x400m bei den diesjährigen Deuteschen Seniorenmeisterschaften im Wurfmehrkampf und in den Langstaffeln nach Hause lief. Bei hochsommerlichen Temperaturen schickte die LG BSN am vergangenen Wochenende (27.8.16) mit Anne Reuschenbach (W 35) und Ernst Zuber (M 85) zwei Mehrkämpfer und dazu zwei Staffeln in die sehr gut organisierten Wettkämpfe im thüringischen Zella-Mehlis. Außer dem Staffelgold gab es noch Staffelsilber und zwei sehr gute 5. Plätze für Anne Reuschenbach und Ernst Zuber.
Nach ihrem Regionaltitel holte sich die Hessenrekordstaffel über 4x400m der Altersklasse W 35 mit Petra El Alami, Nora Berti, Anne Reuschenbach und Sabine Müller auch die Deutsche Meisterschaft. Petra El Alami hatte schon ein 800m-Rennen in den Beinen, Anne Reuschenbach gar einen kompletten 5-Kampf und Sabine Müller litt unter Achillessehnenproblemen. Deshalb war das Quartett auch nicht so schnell wie bei seinem Hessenrekord. Trotzdem langte es zu einem deutlichen Sieg vor der DJK Neus

Großartig auch die Vizemeisterschaft des W 35 Trios mit Sylvia Wolenik, Petra El Alami und Irene Bell in der 3x800m Staffel hinter der siegreichen Staffel der LG Stadtwerke München. Gut eingehaltene Zeitvorgaben von Trainer Jörg Kruse erleichterten die Taktik auf den jeweils zwei Stadionrunden.

Anne Reuschenbach war im anspruchsvollen Wurf-5-Kampf am Start und spulte dort ihr gewohnt umfangreiches Programm ab. Dieser Wurfmehrkampf besteht aus den Disziplinen Kugelstoß sowie Diskus-, Hammer-, Speer und Gewichtwurf (9 Kg), die im Einstundenrhytmus absolviert wurden. Am Ende belegte Anne mit 2912 Pkt den 5. Platz und konnte sich zudem über die Einstellung ihres Kreisrekordes im Hammerwurf mit 33,41m freuen.

Ebenfalls 5. wurde Ernst Zuber (M 85) im Wurf-5-Kampf der Männer. .Er war nur mit seiner Kugelweite zufrieden. Aufgrund eines Zahnimplantates konnte er nicht richtig trainieren und meinte, es fehle ihm derzeit noch die Kraft.
Trotzdem - zur Einordnung seiner Leistung: Jeder 85-jährige Leser (aber auch so mancher Schüler/Jugendliche) möge sich mal vorstellen, er würde folgende Leistungen erbringen: 26,13 m im Hammerwurf (3Kg), 8,64 m mit der Kugel (3kg), 18,24 m mit dem Diskus (1 Kg), 15,51 mit dem Speer (400g) und 8,53 mit dem 5,5 Kg schweren Gewicht  - schon beindruckend, oder?