W 30-Damen auf Platz 5 bei Team DM der SeniorInnen

07.09.2016 - Die Damenmannschaft der LG BSN in der W 30 Alterskategorie holte sich bei den Deutschen Team-Meisterschaften der SeniorInnen am vergangenen Wochenende (3.9.16) in Essen einen hervorragenden 5. Platz

Glückliche Gesichter - v.lks. N. Berti, V. Lemence, S. Schraub, I. Bell, A. Reuschenbach, S. Müller

Lange lag sie auf Platz 6, aber mit einem Sieg in der abschließenden 4x100m Staffel sicherte sich die Damenmannschaft der LG BSN in der W 30 Alterskategorie den 5. Platz bei den Deutschen Team-Meisterschaften der SeniorInnen am vergangenen Wochenende (3.9.16) in Essen. Die LG-lerinnen hatten sich Ende April in einem „Wind- und Wetter-Wettkampf“ in Allendorf als fünftbeste Mannschaft qualifiziert. Teilnahmeberechtigt am Essener Finale waren die 6 Mannschaften, die in den Vorkämpfen bundesweit die meisten Punkte erzielt haben.

Der Team-Wettbewerb besteht aus 6 Einzeldisziplinen und der 4x100m Staffel. Bei den Einzeldisziplinen (100m, 800m, Hoch, Weit, Kugel, Diskus) sind maximal 3 Teilnehmer pro Wettbewerb zugelassen und jeweils bis zu 2 Athletinnen werden pro Verein gewertet. Die Leistungen werden dann mit der Mehrkampftabelle in Punkte umgerechnet. Keine Athletin darf in mehr als drei Einzeldisziplinen an den Start gehen, dazu noch in der Staffel.

Die LG BSN reiste mit Anne Reuschenbach, Sabine Müller, Sarah Schraub, Nora Berti, Vanessa Lemence und Irene Bell ins Ruhrgebiet. Wie eine Teilnehmerin berichtete, waren sie „das kleinste Team, aber mit der besten Stimmung“. Und das ist in der Individualsportart Leichtathletik eine Menge wert, denn Mannschaftskämpfe sind selten und der Erfolg lebt daher nicht nur von den Einzelergebnissen, sondern vor allem auch von einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Insgesamt holte das Sextett 6501 Punkte in dem insgesamt über 7-stündigen Wettkampf, was eine enorme Steigerung um 409 Pkt gegenüber dem Vorkampf bedeutete. Da sich aber auch alle anderen Mannschaften - teilweise deutlich - steigerten, blieb es bei dem alles in allem hervorragenden 5. Rang in der Gesamtwertung. Es siegte die StG Ostwestfalen-Lippe vor Phönix Lübeck, der StG Ruhrgebiet-West, der StG Spandau, der LG BSN und der StG Equipe Saar.

Alle sechs Teilnehmerinnen der LG sind sich einig, dass im nächsten Jahr ein neuer Anlauf genommen werden soll, dann möglichst mit zusätzlichen Wettkämpferinnen (es können bis zu 18 Teilnehmerinnen pro Mannschaft an den Start gehen; Phönix Lübeck brachte mit 10 Athletinnen die meisten an den Start) und mit stärkeren Wurf- und Hochsprungleistungen