Volleyballer D3 schaffen 2. Aufstieg in Folge!

21.03.2016 - ONE TEAM – ONE DREAM: Durchmarsch in die Landesliga

Den zweiten Aufstieg in Folge bejubelt das Damenteam 3 der TG Bad Soden

Damen 3 gelingt sensationeller Durchmarsch in die Landesliga

TG Bad Soden gegen HTG Bad Homburg   3:0  (25:21, 25:21, 25:17)

Laaaaadies. Match Day!!!

So lautete der Weckruf von Trainer Andreas Mies bereits früh am Samstag morgen.

Am letzten Spieltag der Saison kam es zum Showdown zwischen dem Tabellenersten und dem Tabellenzweiten in der Gesamtschule am Gluckenstein in Bad Homburg. Vor zahlreich erschienenen Zuschauern sollte im direkten Duell entschieden werden, wer in die Landesliga aufsteigt.

Vor dem Spiel wünschte sich Trainer Andreas Mies von seinen Ladies, dass sie alles geben und um jeden Ball kämpfen. Im Aufschlag und im Angriff sollten sie mutig sein und so Druck auf den Gegner ausüben. Aber vor allem sollten sie Spaß haben und jeden Punkt, den sie machen würden, feiern. Was dann am Ende rauskäme, würde man sehen. Eine erfolgreiche Saison hatte man so oder so schon absolviert.

So gingen die Sodener Mädels von Anfang an fokussiert und gut gelaunt ins Spiel. Nach einem leicht holprigen Start kam die Mannschaft gut ins Spiel und der erste Satz gestaltete sich sehr ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich nennenswert absetzen.

Ein Spiel auf hohem Niveau hatte seinen Lauf genommen. Beide Mannschaften kämpften in Angriff und Abwehr um jeden Punkt und hatten nichts zu verschenken. Ein kleiner Vorsprung gegen Ende des Satzes reichte Bad Soden schließlich, um den ersten Satz mit 25:21 zu gewinnen.

Ein wirklich würdiges Aufstiegsspiel hatte sich entwickelt. So begann auch der zweite Satz ausgeglichen bis sich zur Mitte des Satzes kleine Schwächen auf Sodener Seite einschlichen, die dazu führten, dass die Angriffe der Bad Homburgerinnen ein ums andere Mal ihr Ziel im Sodener Feld fanden oder direkte Fehler im Sodener Angriff produziert wurden. So enteilte Bad Homburg mit 15:10 und hielt den Vorsprung bis Britta Deiters beim Stand von 13:19 gegen Bad Soden an die Aufgabe kam. Sie setzte die Annahme der Bad Homburgerinnen so unter Druck, dass diese nun Fehler machten und ihr Angriffsspiel nachliess. Das Blatt wendete sich und nach 9 Aufgaben am Stück hieß es 22:19 für Bad Soden. Wieder 100%ig zurück im Spiel sammelten die Sodener Damen die fehlenden Punkte mit tollen Angriffen, insbesondere über die Mitte, und sorgten für den nächsten Satzgewinn. 2:0, das bedeutete, man war auf jeden Fall Zweiter der BOL und berechtigt für das Relegationsspiel.

Die Stimmung auf dem Feld und am Spielfeldrand war inzwischen nicht mehr zu überbieten. Jeder Punkt wurde gefeiert und man mußte sich das ein oder andere Mal die Augen reiben oder in den Arm zwicken. Von dieser Welle des Erfolgs getragen, wollte Bad Soden nun auch die Sensation schaffen und den Traum vom Aufstieg verwirklichen.

Also galt es wieder mit voller Konzentration in Satz Nummer 3 zu gehen, was auch prima gelang, denn recht schnell lag man mit 3:0 in Führung. Mutige Aufgaben und Angriffe, wie vom Trainer eingefordert, sowie ein sehr gutes Stellungsspiel in Block und Abwehr legten den Grundstein für eine solide Leistung und den weiteren Ausbau der Führung. Zwischenzeitlich holte Bad Homburg zwar nochmal etwas auf, aber wieder war Britta Deiters an der Aufgabe, als es nach 5 Ballwechseln 19:11 für Bad Soden stand. Die Zielgerade in Sichtweite, hieß es nun, Motivation und Konzentration hoch zu halten. Das sollte fabelhalft gelingen. Bad Homburg geriet mehr und mehr unter Druck und fand keine Antwort mehr auf die Sodener Power. „Aufstieg, Aufstieg“-Rufe spornten nochmal vor dem letzten Ballwechsel an und tatsächlich bescherte ein Fehler Bad Homburgs den Bad Sodenerinnen ein 25:17 und somit ein glattes 3:0. Wahnsinn!

Nach nur einem Jahr in der BOL schaffen die Ladies mit ihrem unermüdlichen Trainer Andreas Mies den direkten Aufstieg in die Landesliga.

Dieses Frühjahrsmärchen wurde im Anschluß natürlich noch bei gutem Essen, guter Musik und reichlich Cocktails bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert. Auch hier zeigte sich eine geschlossene Mannschaftsleistung ;-) Ein Hoch auf uns, uns…

 

Aufgestiegen sind: Jolanta Azubuike, Renate Bacher, Kirsten Becker, Britta Deiters, Silke Gretenkord, Jessica Hansmann, Barbara Hermanowski, Tanja Keppler, Julia Kimpinski, Stefanie Kirsch, Angelika Marx, Andrea Schuster, Janin Wiesig und Romana Wuttke mit ihrem Trainer Andreas Mies

Ihr Ansprechpartner: Andreas Mies