LG BSN - Verletzungspech - 7. Platz für Männerstaffel bei SDM

05.03.2016 - Bei den Süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften in der Halle in Sindelfingen am 31.1.16 landete die 4x200m-Staffel der Männer auf dem 7. Rang. Hätte sich Steffen Trenk nicht verletzt, wäre mehr drin gewesen.

Steffen Trenk übergibt an Alex Lierke

Sie waren auf dem Weg zu einer neuen Vereinsbestleitung unter 1:30 min und vielleicht sogar zu einer Medaille – Ermias Abrhaley, Steffen Trenk, Alex Lierke und Kai Strauch in der 4x200m Staffel der Männer bei den Süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften in der Halle in Sindelfingen am 31.1.16. Ermias Abrhaley als Startläufer hatte das Team sehr deutlich in seinem Zeitlauf in Führung gebracht, aber dann erwischte es Läufer Nr.2 Steffen Trenk mitten im Lauf – eine Zerrung im Oberschenkel.

Mit einer unglaublichen Energieleistung brachte er trotz verlangsamter Fahrt seinen Lauf zu Ende und übergab immer noch in Führung liegend an Alex Lierke, der sie wieder leicht ausbaute und dann Kai Strauch auf die Reise schickte. Der hessische 400m Jugendmeister hielt gegen den starken Schlussläufer aus Hassloch die Führung und so gewannen die Jungs dennoch den Lauf. Steffen aber sackte sofort nach seinem Lauf zusammen. Wir wünschen schnelle Wiederherstellung!

Aber die Zeit reichte dann nicht gegen die Zeiten, die in den anderen Läufen gestoppt wurden – 1:31,14 bedeuteten dann am Schluss Platz 7 in einem ganz starken Feld (Sieger: Saar 05 Saarbrücken). Zum Vergleich: mit dieser Zeit hätte das Quartett im vergangenen Jahr die Bronzemedaille gewonnen. Trotzdem war es die zweitbeste Zeit der Vereinsbestenliste - nur die vier selbst waren schon schneller; vor zwei Wochen bei den Hessischen Meisterschaften(1:30,43).