Katja Richardson und Victoria Bruckert Kreismeister im 4-Kampf

14.06.2015 - Bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf in Schwalbach gab es 2 Meistertitel, einen 2. und einen 3. Platz - dazu noch fünf Platzierungen unter den ersten 6.

U 12 -Dreikampf - v.lk.s Malin Briol, Johanna Diefenbach, Johanna Brühl, Johanna Richardson

Der Termin für die Kreismeisterschaften in den 3-, 4- und 5-Kämpfen am vergangenen Wochenende (13.6.15) in Schwalbach war in mehrfacher Hinsicht für viele der LG BSN-AthletInnen nicht der glücklichste. Die Jüngeren hatten anstrengende Wochen mit den Blockmehrkämpfen hinter sich, andere bereiten sich gezielt auf die anstehenden Hessischen Einzelmeisterschaften vor und dann gab es noch andere Veranstaltungen (in Egelsbach stellte Silke Dittombée mit 55,4 einen neuen Kreisrekord über 400m der Frauen auf). So war ein recht überschaubares LG-Teilnehmerfeld am Start – insgesamt 12 WettkämpferInnen. Sechs der Gemeldeten haben kurzfristig abgesagt, Senioren waren überhaupt nicht mit von der Partie.
So hielt sich auch die Erfolgsbilanz diesmal in Grenzen. Es gab 2 Meistertitel, einen 2. und einen 3. Platz, dazu noch fünf Platzierungen unter den ersten 6.

Mindestens genauso wichtig wie Erfolge ist für die LG aber auch, dass insgesamt immer eine gute Stimmung herrscht - im Training wie in den Wettkämpfen. Alle hatten unglaublich viel Spaß, das Wetter war herrlich (ja, aber es gab auch leichte Sonnenbrände)und die Stimmung locker. In dieser Atmosphäre ließ es sich gut "wettkämpfen".
Beindruckend die Leistung von Katja Richardson (w U 14 –W 13). Katja bestritt mit dem Vierkampf ihren vierten Mehrkampf innerhalb von 5 Wochen – vorher war sie bei den Kreis-, Regional- und Hessenmeisterschaften im Block-Mehrkampf am Start. Ihre gute Form nutze sie zu einem ungefährdeten Sieg in einem großen Feld (16 Teilnehmerinnen). Dabei stellte sie mit 1,40 im Hochsprung erneut eine neue PB auf. Charlotte Brühl belegte hier einen sehr guten 5. Platz. Ihre beste Disziplin war der Ballwurf – 39,50 bedeuten neuen Vereinsrekord.

Victoria Bruckert holte den zweiten Titel für die LG – sie gewann den 4-Kampf der w U 18. Sie machte eigentlich "nur zum Spaß" mit. Aber was heißt hier "nur"? Eins der Erfolgsrezepte der LG-Jugend (und auch vieler Aktiver) ist das Motto "mit Spaß zum Erfolg" (so steht es auch übrigens auf einem der T-Shirts von früheren Milano Marittima-Trainingslagern - ansonsten siehe oben). Trotzdem kam ihre Leistung auch für sie selbst ein wenig überraschend, da sie überhaupt nicht die technischen Disziplinen trainiert hatte. Nach ihrem eigenen Wettkampf betätigte sie sich gemeinsam mit Paula Wendt als Betreuerin für die Jüngeren. Auch Paula ist selbst noch aktiv. Aber so werden schon früh das Können und die Erfahrung an die nächsten Generationen weitergegeben.

Naomi Heidrich mit einem 2. Platz im Vierkampf bei der w U 20 Jugend und der dritte Platz der w U 14 Mannschaft im Dreikampf runden die Medaillenbilanz ab. Auch Naomi hatte sich nicht für die technischen Disziplinen gezielt vorbereitet, aber zusammen mit Vicky wirklich viel Spaß am Wettkampf gehabt.

Auch Christina Richter und Carolin Winter (beide w U 16) waren in den letzten Wochen bei allen Blockmehrkämpfen am Start. Sie erzielten jetzt in Schwalbach mit dem 4. bzw. 5. Platz im Vierkampf recht gute Platzierungen.


Besondere Freude machten die U 12-Mädchen. Für die meisten waren es die ersten Kreismeisterschaften und die ersten Mehrkämpfe. Der 3. Platz in der Mannschaft ist daher ein großer Erfolg. Auch die sechsten Plätze von Julia Jung und Johanna Brühl (w U 12) - jeweils im Dreikampf - können sich sehen lassen. Zu der U 12-Truppe gehörten schließlich auch noch Jana Köhler, Johanna Richardson (Vierkampf), Johanna Diefenbach und Malin Briol. Sie hätten insgesamt fast alle auch weiter vorne liegen können, wenn es mit dem Werfen nicht so gehapert hätte. Aber leider belohnt die Punktetabelle immer noch den Wurf deutlich besser als den Lauf und den Sprung.