2:05,82 - Peter Oberließen läuft Deutschen Seniorenrekord über 800m

01.03.2015 - Bei den Kreishallenmeisterschaften am 21.2.2015 verbesserte Peter Oberließen den Deutschen Hallenrekord über 800m der M 55-Seniorend

Peter Oberließen (lks) - hier mit HLV-Kampfrichter F. Meyer

Ein Deutscher Rekord gehört nicht unbedingt zu den üblichen Zutaten bei Kreismeisterschaften. Aber am vergangenen Sonnabend (21.2.15) bildete die Leichtathletikhalle in Frankfurt-Kalbach mit den gemeinsamen Meisterschaften der Kreise Maintaunus, Hochtaunus und Wetterau die Bühne für einen furiosen Rekordlauf von Peter Oberließen von der LG BSN, der den alten Deutschen Hallenrekord über 800m der M55 förmlich pulverisierte. 2:08,4 war die alte Bestmarke, gehalten vom Mindener Jörg Sender. Und nun steht die Rekordzeit rd. 2, 5 Sekunden besser dar – fast Welten.

Es ist überhaupt eine erstaunliche Rekordjagd, die sich da abspielt. Seit 2008 war der Wippetaler Franz-Josef Schmidt mit 2:11,46  Rekordhalter, bis Jörg Sender (Eintracht Minden) am 23. Januar in Bielefeld  den Rekord gleich um  3 Sek. auf 2:08,4 verbesserte. Und nun legte Peter Oberließen noch mal zu. Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften am kommenden Wochenende kommt es dann zum direkten Duell zwischen Peter und seinem Mindener Dauerrivalen und Freund – Vorteil Peter, der nun in Erfurt taktisch laufen kann.

Peter hatte in Kalbach den Rekord von Anfang an im Visier. Er nutzte dann die Gunst der Stunde, dass der B-Jugendliche Tom Gebel aus Bad Homburg, der im selben Rennen lief, zügige Führungsarbeit leistete und für ein schnelles Anfangstempo sorgte. Am Schluss lief Peter dann unter dem großen Jubel seiner LG BSN-Anhänger über die Ziellinie, die neue Rekordzeit vor ihm auf der Leuchttafel im Blick – 2:05,82!