LG BSN - Milan Zengeler Hessenmeister über 300m der U 16

10.11.2014 - Bei den hessischen U 16/U 20-Meisterschaften gab es zwei Medaillen für die LG BSN - Gold für Milan Zengeler und Silber für Andrej Seifert

300m tun richtig weh - Milan Zengeler

Am 1. Tag der Hessischen U 20/U 16 Meisterschaften in Gelnhausen gelang Milan Zengeler der bisher größte Erfolg in seiner noch jungen Laufbahn.
Mit der neuen persönlichen Bestzeit von 38,20 holte er sich den Hessentitel im 300m-Lauf  in einem großen Feld von 19 Läufern und schaffte dabei gleichzeitig erstmals die Qualifikation für die Deutschen U 16 Meisterschaften. Damit konnte unsere LG zum zweiten Mal nach Steffen Trenk (2009) in dieser Disziplin den Titel holen.

Wer seinen imponierenden Auftritt als Regionalmeister in Bad Homburg noch in Erinnerung hat, wer sein großartigen Lauf in der 4x400m Staffel der U 20 bei den Hessischen Staffelmeisterschaften miterlebte und wer sich seine 200m-zeit bei den Hessischen U 18 Meisterschaften genau ansah, der wusste, dass Milan ganz oben würde mitlaufen können. Und nun ist es sogar der Titel geworden!

Herzlichen Glückwunsch Milan!

Die zweite Medaille für die LG  holte Andrej Seifert im Kugelstoßen der U 16 (M 14). Trotz zweimonatiger Verletzungspause in der Vorbereitungszeit und obwohl er ohne Drehung nur aus dem Stand stoßen konnte, holte er mit der PB von 11,62 die Silbermedaille. Damit gelang ihm auch etwas ganz Besonderes: er verbesserte den ältesten Vereinsrekord der LG BSN! 1969, also vor 45 Jahren, hatte Kurt Gauf 11,48 gestoßen. Zudem gelang ihm noch ein 6. Platz im Diskuswurf, ebenfalls ohne Drehung. Zum „Warmmachen“ lief Andrej, der im Vorjahr in der LG BSN-Blockmannschaft stand, die in Viernheim U 16-Hessenmeister wurde, auch die 100m. Zwar konnte er sich nicht für den ZL qualifizieren, lief mit 12,80 aber PB (Platz 9 in der ewigen Vereinsbestenliste).

Großartige Platzierungen gab es auch für unsere 400m LäuferInnen. Natascha Seifert (U 20) lief eine Woche nach ihrem 4. Platz bei den Frauen mit neuer PB(59,22) wieder auf Platz 4. Nach einem 3. Platz bei der U 18 konnte sich Kai Strauch auch in der klassenhöheren U 20 bewähren – Platz 4 (50,96) war diesmal sein Resultat. Und auch über 800m konnte Kai noch einmal zulegen. Nachdem er seine PB schon so oft in dieser Saison verbessert hatte, schafft er erneut eine Steigerung um rd 1,5 sec. Mit 2:00,83 (Vereinsrekord) verpasste er die 2 Min-Schallgrenze nur ganz knapp. Der 6. Platz war dafür dann ein schöner Lohn.Ebenfalls noch der U 18 Klasse gehört auch Luis Cuadrado an. Und auch er konnte sich in der höheren Klasse eine Endkampfplatzierung über 1500m sichern. Nach dem 7. Platz bei U 17 sprang diesmal sogar ein 6.Platz bei der U 20 heraus.

Hochgestartet in der w U 20 sind auch Paula Wendt, Naomi Heidrich und Victoria Bruckert (alle U 18) – sämtlich über 100m. Während Naomi nach den Anstrengungen bei den Süddeutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende (dort lief sie mit 12,80 PB) nicht ganz an ihre vorherigen Leistungen anknüpfen konnte und auch Victoria nicht in den Bereich ihrer PB kam, lief Paula die 100m so schnell wie nie zuvor. Mit 13,12 verbesserte sie ihre PB um 2/100. Zum Einzug in den Zwischenlauf langte es aber leider trotzdem nicht.