LG BSN - Starke Leichtathleten bei Kreistitelkämpfen

30.05.2014 - 3 hochwertige Vereinsrekorde zur Eröffnung der Freiluftsaison der Leichtathleten

Wer die letzten beiden Jahre die Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Sulzbach im Regen erlebt hat, der wusste das trockene Wetter mit viel Sonnenschein am vergangenen Wochenende sehr zu schätzen. Gemeinsam mit dem Hochtaunuskreis (aber getrennte Wertungen) konnte dieses Mal das komplette Programm abgewickelt werden.

Hochzufrieden zeigte sich die Trainergilde der LG BSN. Das erste größere Freiluftmeeting war ein voller Erfolg für die Schüler, Jugendlichen, Aktiven und Senioren der LG:Es war nicht nur die Titelflut mit 39 Kreismeisterschaften, 13 zweiten und 8 dritten Plätzen. Das harte Oster-Trainingslager in Italien war auch für so manche Leistung in der Spitze verantwortlich. So gab es drei hochwertige Vereinsrekorde. In allen Fällen wurde über 20 Jahre alte Bestmarken geknackt oder eingestellt. Steffen Trenk gewann die 200m der Männer und stellte den 1988 aufgestellten Rekord von Wolfgang Swierczek mit 22,54 sek ein. Damit schrammte er nur ganz knapp an der Qualifikation für die Deutschen U 23-Meisterschaften vorbei. Aber die Saison hat auch gerade erst angefangen. Die 4x100m Staffel der Männer mit Sascha Turek, Steffen Trenk, Kilian Gautsch und Alex Lierke löschte mit der ersten Zeit unter 44 sek die Bestmarke ihrer Vorgänger aus dem Jahre 1994 genauso aus wie der U 18 Jugendliche Kai Strauch die 1990-Marke über 800m. Kai holte sich mit einer erneuten Steigerung auch über 400m den Titel. Bei ihm ist man fast nur noch erstaunt über das Ausmaß seiner Steigerungen. Auch er hat es nicht mehr weit bis zur Qualifikation für die Deutschen U 18-Jugendmeisterschaften.

Ähnlich deutlich steigerte sich Luis Cuadrado. Er holte sich nach seinen 3 km-Sieg beim Kreiscross den Titel über 1500m auf der Bahn bei den U 18. Er und Kai haben in den letzten beiden Jahren die lange brachliegenden Mittelstrecken in den Jugendklasse enorm in Bewegung gebracht. Ebenfalls mit merklichen Steigerungen wurden die schnellen Sprinterinnen Naomi Heidrich und Paula Wendt Kreismeisterinnen bei der w U 18 über 100 bzw 200m. Beide holten sich dann zusammen mit Victoria Bruckert und Sarah Braun die 4x100m Kreismeisterschaft bei der w U 18.

Erfolgreichster Medaillensammler war der U 16 Jugendliche Milan Zengeler. Mit vier Titeln (100m/300m/80mH/Diskus) und zwei 2. Plätzen (Kugel/Speer) unterstrich er auch seine enorme Vielseitigkeit. Dreifache Titelträgerin wurde Anna Wilms bei der w U 20 – 100m/Weit/Speer. 4 Titel konnte Senior K.H. Marchlowitz verbuchen - er siegte im Dreisprung der Männer sowie im Hoch-und Weitsprung und über 100m bei den M 75. Neben Kai Strauch gab es weitere Doppelsiege für Steffen Trenk (M) über 100m/200m; Sebastian Bienert (M) über 800m/1500m; Eileen Müller (F) über 400m/; Helena Broj (W 15) über 100m/300m, die 4x100m Staffel der w U 16 (Helena Broj, Helen Bosse, Nadja Baltruschat, Janina Turek) sowie Gabi Baltruschat (W 45) über 800m/3000m.

Weitere Kreismeistertitel holten Charlotte Brühl 80mH/W 12, Christina Richter 800m/W 13, Fee Müller 200m/F, Anne Reuschenbach Speer/F, Jörn Kämpken 100m/M 30, Peter Conrad 1500m/M 45, Petra El-Alami 5000m/W 35, Andreas Krebs 5000m/M 40, Frank Wiegand 5000m/M 45, Lutz Drechsler 5000m/M 65, Brigitte Lemence Hoch/W60.

Bei den Titelkämpfen gab es auch ein Wiedersehen mit Ellise Meyer, einer der erfolgreichsten LG-Athletinnen der letzten Jahre. Die mehrfache Hessenmeisterin startet studienbedingt für den USC Freiburg, lief aber aus alter Verbundenheit außer Konkurrenz mit. Nach längerer Wettkampfpause lief sie die schnellsten Zeiten über 200m und 400m bei den Frauen und zeigte sich mit ihren Leistungen recht zufrieden.