Volleyball-Herren SSVG Eichwald II wird Vizemeister

10.03.2014 - Toller Erfolg für das Team von Coach Martin Peilstöcker

Am Samstag 8. März hatte die zweite Volleyball-Mannschaft der Spielgemeinschaft aus Schwalbach und Bad Soden ihren letzten Spieltag.
Es war ein echter Spitzenspieltag, trafen sich doch der Erste (VC Goldener Grund), der Zweite (SSVG Eichwald) und der Dritte (Eintracht Wiesbaden) in einer Halle. Die SSVG Eichwald trat mit einem sehr großen Aufgebot an: 14 Spieler fanden den Weg in die Hasselgrundhalle, wobei jedoch nur 12 in jedem Spiel eingesetzt werden dürfen!
Im ersten Spiel trat Eichwald gegen Wiesbaden an. Man begann sehr druckvoll, leistete sich praktisch keine Fehler und dominierte klar zum 25:13. Danach erholten sich die Wiesbadener ein wenig, und bei der SSVG schlichen sich einige Nachlässigkeiten ein; trotzdem waren die beiden folgenden Satzgewinne (25:23, 25:22) nie gefährdet. In diesem Spiel hatte Matthias Walter (der Sohn des Gründers der Volleyball-Abteilung) seine Premiere in der Mannschaft.
Im zweiten Spiel ging es gegen den Tabellenführer und bereits als Meister feststehende Mannschaft vom Goldenen Grund. Hier vertraute Trainer Martin Peilstöcker auf die jüngeren Spieler; Olaf Kocanda und Stephen Webber hatten ihren ersten Einsatz in dieser Saison. Anfangs war die Mannschaft sehr nervös und unsicher; so konnte der Meister zwei mal mit 25:16 deutlich und klar gewinnen. Einzig der Dritte Satz war dann umkämpft; am Ende hatte aber wieder der Goldene Grund mit 28:26 die Nase vorn.
Damit steht die SSVG 2 auf Platz 2 in der Bezirksliga, dem Relegationsplatz. Insgesamt 18 Spieler traten im Verlauf der Saison für die SSVG Eichwald 2 an; die Altersspanne reichte von 15 bis 54 Jahren. Das zeigt sehr schön, dass Volleyball ein Sport ist, den man generationenübergreifend zusammen ausüben kann.
Die SSVG Eichwald freut sich schon auf die nächsten Termine: Am kommenden Wochenende ist Saisonabschluss der ersten Mannschaft, dann am 30. März die Südwestdeutsche Senioren-Meisterschaft und dann kommt auch noch das Relegationsspiel.

Ihre Ansprechpartnerin: Barbara Hermanowski