Volleyball: U16-Mädchen schaffen die Quali zur Hessenmeisterschaft

03.02.2014 - Platz 2 für die Mädels von Coach Christian Albrecht

Mit einem nie für möglich gehaltenen zweiten Platz haben sich die von Christian Albrecht trainierten U16-Mädels der TG Bad Soden für die Hessenmeisterschaft qualifiziert. Damit hat sich das harte Training der letzten Wochen (zuletzt 4x pro Woche!) mehr als bezahlt gemacht: Denn nicht nur die Ergebnisse haben gestimmt, vor allem spielerisch und kämpferisch sowie in der Mannschaftsharmonie wussten die Sodener Mädels zu überzeugen.
In der Vorrunde hatte man gegen die anderen Landesligameister TS Bischofsheim und TG Eltville leichteres Spiel als gedacht. Die starken Aufschläge der Gegnerinnen wurden immer wieder entschärft durch gutes Teamwork, so dass sich mit zunehmender Spieldauer die klare Überlegenheit der TG Bad Soden im Netz in Angriff und Block durchsetzte. Mit jeweils 2:0 Sätzen zog Soden ins Endspiel gegen den VC Wiesbaden ein. Und was die Mädchen hier boten, nötigte ihrem Coach aber auch den Gegnern und Zuschauern Respekt ab: Immer wieder kam es zu langen spektakulären Ballwechseln und letzendlich mußte man sich nur ganz knapp mit 23:25, 23:25 geschlagen geben.
Am Ende fehlte dann eben doch die letzte Cleverness gegen die Oberligatruppe des VCW. Nun hat die Mannschaft mit der Teilnahme an der Hessenmeisterschaft etwas erreicht, was am Beginn der Saison keiner zu träumen wagte. Der Star im Team war aber an diesem Tag die ganze Mannschaft, die durch ein tolles Zusammenspiel harmonierte - ob nun Julia Tebbe und Marie Bäzner am Netz die big points machten, ob Ariana Lozano-Berz mit feinem Zuspiel ihre Kameradinnen gut in Szene setzte, ob Maxine Braun eine Aufschlagserie nach der anderen startete oder die "Kleinen" Toni Huble, Pauline Grabiger, Lena Pfaff oder Teo Urosevic mit großem Kampf und Präzision die Abwehrarbeit verrichteten: Alle trugen auf diese Weise zum Erfolg bei.