Handball-Landeslige Damen I im Pech - Knappe Niederlage gegen Anspach/Usingen

09.10.2013 - Handball: D-Jugend erfolgreich

Damen I Landesliga Mitte FSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt - HSG Anspach/Usingen 14:15 (9:7)
Nur ein Mal führten die Gäste, als ihnen der Treffer zum Endstand gelang. „Es war ein Kampfspiel mit richtig starken Abwehrreihen und Torhüterinnen“, lobte Trainer Paul Günther beide Teams. Er sah zehn Pfosten- und Lattenwürfe seiner Mannschaft alleine in der ersten Halbzeit: „Wir haben uns die Chancen gut herausgespielt, aber die Bälle nicht ins Tor bekommen.“ Bad Soden lag im gesamten Spiel vorne, behauptete in der ersten Hälfte eine Zwei-Tore-Führung, ohne sich weiter absetzen zu können.
Nach der Pause lief es bei den Gastgebern im Angriff nicht mehr. „Wir haben das Tempospiel vermissen lassen und nach 40 Minuten auch im gebundenen Spiel Probleme bekommen“, berichtete Günther, „uns fehlte der Kopf im Angriffsspiel. Niemand wollte so recht Verantwortung übernehmen, wir haben den Faden verloren“. Beim Stand von 14:14 trafen die Bad Sodenerinnen erneut die Latte, Anspach war im Nachwurf 15 Sekunden vor Schluss zum Sieg erfolgreich. „Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht, im Angriff lief in den letzten 20 Minuten gar nichts mehr. Dennoch war es ein glücklicher und unverdienter Sieg für Anspach“, resümierte Günther.
Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt: Tanja Leisegang (1. bis 60.), Sarah Zimmermann; Berit Mies 6/3, Daniela Thurgood 4, Stephanie Eissfeldt, Lena Müller, Marlene Schlitz, Kadina Masic je 1, Sina Emanuel, Lisa Mollath, Michelle Kaltenbach, Nena Sterzel
Es spielten: Sara Franze (3), Marie Huber(3), Lara Schumacher (Tor 1. Halbzeit), Lilly Geiger (2), Lena Trost (Tor 2. Halbzeit), Nina Meck (1), Anna-Lena Dietrich, Linnea Schweser, Ulla Neumann (8), Caroline Ebersbach, Hannah Ringmayer

Weibliche D-Jugend - Bezirksoberliga WJSG BS/SW/NH : SV Bad Camberg 17:6 Erfolgreicher Saisonauftakt bei der weiblichen D-Jugend Das erste Spiel der neuen Saison bestritten die Mädels unserer weiblichen D-Jugend als Heimspiel in der Albert-Einstein-Schule. Die aus Bad Camberg angereisten Gegnerinnen konnten in der ersten Halbzeit gut mithalten und schafften es immer wieder den Ausgleich zu erzielen, allerdings konnten sie nicht in Führung gehen. So endete die erste Halbzeit mit dem relativ mühsam errungenen Endstand von 8:5. In der zweiten Halbzeit allerdings waren unsere Mädels warmgespielt und liefen zu Höchstform auf. Dank der grandios stabilen Abwehr konnten die Gegner lediglich ein Tor erzielen, während wir schnell vorlegten und mit cleverem Angriffspiel trotz einiger kleiner Fehler schnell vorlegten und dadurch am Ende mit einem wohl verdienten 17:6 das Feld verlassen konnten.weibliche D-Jugend - Bezirksoberliga WJSG BS/SW/NH : SV Bad Camberg 17:6 Erfolgreicher Saisonauftakt bei der weiblichen D-Jugend.
Es spielten: Sara Franze (3), Marie Huber(3), Lara Schumacher (Tor 1. Halbzeit), Lilly Geiger (2), Lena Trost (Tor 2. Halbzeit), Nina Meck (1), Anna-Lena Dietrich, Linnea Schweser, Ulla Neumann (8), Caroline Ebersbach, Hannah Ringmayer.

Weibliche C-Jugend Oberliga HSG Hungen/Lich - wJSG Bad Soden/S./N. 10:25 (4:11)
C1-Jugend geht verlustpunktfrei in die Herbstferien Die C1 hat am Wochenende gegen die HSG Hungen/Lich ihr drittes Spiel in Folge gewonnen und ist damit neuer Spitzenreiter der Oberliga Mitte. Die Mädels spielten von Beginn an sehr konzentriert und lagen nach kurzer Zeit schon mit 5:0 Toren vorne. Eine noch höhere Führung wurden durch Abschlusspech und einige riskante Pässe verhindert, dennoch war das Spiel nach dem 11:4 zur Halbzeit praktisch entschieden. Insgesamt konnten die tapfer kämpfenden Spielerinnen der HSG Hungen/Lich unsere starke Abwehr mit sehr gut aufgelegten Torhüterinnen nie in Bedrängnis bringen, so dass der deutliche Sieg mit 25:10 Toren absolut verdient war. Dabei konnte sich auch unser Neuzugang Melanie Grawe nach einer mehrwöchigen Verletzungspause erstmals in die Torschützenliste eintragen.
Mit dem erneuten Sieg hat unsere Mannschaft einen hervorragenden Start in die neue Spielzeit der Oberliga hingelegt. Jetzt kann die junge Mannschaft die anstehende vierwöchige Spielpause zur Regeneration und weiteren Feinabstimmung nutzen. Die bisherigen Erfolge sind umso höher einzuschätzen, da Trainer Paul Günther bislang aus unterschiedlichen Gründen noch nie das komplette Team zur Verfügung stand.
Es spielten: Johanna Lersch (TW), Sophie Löbig (TW), Ulla Neumann, Pia Özer, Hanna Leidner, Laura Büscher, Greta Bucher, Hannah Kohnagel, Serena Stölzel, Miriam Marzouk, Josephine Melcher, Melanie Grawe und Jule Meck.
Weibliche B-Jugend Oberliga SG 09 Kirchhof – wJSG Bad Soden 22:31 (11:9)
Letztes Spiel vor der Pause
Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die mitgereisten Sodener Eltern und Fans von unserer B-Jugend. Nach einer durch Staus verlängerten Anreise kam die Mannschaft zu Beginn des Spieles nur schwer in Schwung. Bis zur 9. Minute und dem Stand von 4:3 verlief das Spiel ausgeglichen, doch dann konnte sich Kirchhof bis zur 14. Minute mit 7:4 absetzen. In einer von Trainerin Yvonne Thon genommen Auszeit wurden die Fehler vor allen in der Abwehr angesprochen und durch einen Zwischenspurt konnten die Sodenerinnen auf 8:8 ausgleichen. Trotz zweier von Linda Rosenberger gehaltener 7-Meter konnte Kirchhof bis zur Halbzeit wieder einen Vorsprung von 2 Toren herausarbeiten.
Zu Beginn der 2. Halbzeit rieben sich die Zuschauer verwundert die Augen. Eine absolut verändert auftretende Sodener Mannschaft wandelte den zwei Tore Rückstand innerhalb von sieben Minuten in eine 19:14 Führung. Durch eine engagierte Abwehrarbeit wurde der Gegner nun endlich unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Die Sodener Tormaschine kam mit Überläufen in Gang und auch im gebundenen Angriffsspiel wurden nun sehenswerte Treffer erzielt. Beim Stand von 26:16 in der 39:00 Minute war die Gegenwehr von Kirchhof gebrochen und Soden konnte nach einer sehr guten zweiten Halbzeit den dritten Saisonsieg einfahren.
Es spielten: Hanna Duchon 3, Sabrina Schäplitz, Linda Rosenberger, Melissa Rosenberger 5, Julika Leichthammer 5, Hanna Özer 7, Berit Mies 9, Finja Seeharsch 1, Svenja Büscher, Ana Galesic 1.
Nun steht eine Spielpause bis Anfang November an. Um die Zeit gut zu nutzen, nimmt die Mannschaft an dem international besetzten Werner Selenbinder Turnier in Berlin teil. Dort treten Landesverbände sowie Vereinsmannschaften aus Polen, Deutschland, Russland und Österreich an. Da unsere 98erinnen Hessenauswahl-Spielerinnen Julika Leichthammer und Sabrina Schäplitz mit der Hessenauswahl an diesem Turnier teilnehmen wird unsere Mannschaft von Kirsten Schindler aus Lich und Marie-Lisa Schmidt aus Bensheim verstärkt. Es wird sicherlich ein schöner Ausflug mit interessanten Spielen, auf die sich Spielerinnen aber auch die mitreisenden Eltern freuen.
Damen II Bezirksliga B Damen II : TSG Frankfurter Berg 29:12 (16:6) Klarer Sieg gegen Frankfurter Berg
Vergangenen Sonntag war die TSG Frankfurter Berg zu Gast bei den Damen II. Unsere Mannschaft erinnerte sich noch gut an die Spiele der letzten Saison gegen Frankfurter Berg und stellte sich dementsprechend auf ein hartes und diskussionsreiches Spiel ein. Aber es kam alles ganz anders: Von Beginn an waren alle unsere Mädels hochkonzentriert und hochmotiviert und führten bereits in der ersten Halbzeit mit 16:6. In der Mitte der zweiten Halbzeit holte Frankfurter Berg noch einmal kurz auf, aber am Ende siegten wir klar und verdient mit 29:12. Eine wirklich starke Leistung einer starken Mannschaft, die so noch viel erreichen kann!
Es spielten: Sarah Zimmermann (Tor), Lisa Ulrich, Elisa Dicke, Carina Blessing, Dilek Öztürk, Ann-Christin Füssel, Eva Rohs, Franziska Völpel, Justine Bange, Anne Dröscher, Sarah Emanuel