TG Bad Soden Volleyball Damen IV

06.09.2013 - U20 gewinnt das Turnier der TG Bad Soden LK III

Am vergangenen Wochenende nahm die U20 der TG Bad Soden am eigenen Turnier teil und startete in der LK III. Zudem spielte die Dritte Damenmannschaft mit einer zusammengewürfelten Mannschaft aus D3, D2 und D4 die sich in der Vorrunde zweimal knapp mit 2:1 geschlagen geben musste und auch das Überkreuzspiel gegen Bad Vilbel unterlag und somit der 5. Platz heraussprang.
In der Vorrunde spielten die Youngsters zunächst gegen den frisch gebackenen Bezirksligisten SSC Bad Vilbel II. Mit Ashley Chapman im Zuspiel, Pauline Schulz (die eigentlich zuspielt) auf Diagonal. Ada Braun und Patricia Senftleben auf der Mitte und Vera Schmidt-Narischkin und Leonie Schenk auf Außen begann man zunächst nicht mit der vermeintlichen ersten Sechs! Auf der Ersatzbank nahmen Biljana Aleksic, Selina Hierling, Marie Bäzner und Jacqueline Garski Platz.
Dennoch hatte das Team nur zu Beginn diverse Probleme mit einer engagierten Vilbeler Mannschaft. Den 2:0 (26:24, 25:18) Erfolg konnte Bad Vilbel jedoch nicht verhindern. Das zweite und zugleich letzte Vorrundenspiel fand gegen das Kreisliga Team vom TV Offenbach statt. Auch in diesem Spiel wechselte der neue Bad Sodener Coach Steffen „Stups“ Pfeiffer munter durch. Hier bekam Marie Bäzner verstärkt Einsatzzeiten, die ihre Sache sehr gut machte. Beim klaren 2:0 (25:13, 25:8) Sieg hatte der TVO zu keiner Zeit eine echte Chance. So langsam kam der TG Express auf Touren.
Nach knapp 4 Stunden Wartezeit kam es dann im Halbfinale zum Vergleich gegen den TV Feldkirchen (Verbandsliga Rheinland-Pfalz, vergleichbar mit Bezirksoberliga/Landesliga in Hessen). Hier mussten sich die Youngsters nun strecken um erfolgreich zu sein. Mit Barbara Krahn verstärkte uns nun eine weitere Mittelblockerin, da die Bauchmuskelprobleme bei Paddy immer wieder schmerzten. Auch in diesem Match mussten die Gegner die Aufschlagstärke von Ada Braun, Biljana Aleksic und Co. Neidlos anerkennen. Mit Vera Schmidt-Narischkin stand eine groß gewachsene Außenangreiferin (aus einem einjährigen USA-Aufenthalt zurückgekehrt) die erkennen ließ wieviel Potential in ihr schlummert. Das Zusammenspiel zwischen Pauline und Ada wurde zusehends besser, die Aufsteiger schlugen immer brachialer auf des Gegners Seite ein. Wiederum stand am Ende ein deutlicher 2:0 Sieg zu Buche, dennoch verkaufte sich der Verbandsligist teuer und war ein ebenbürtiger Gegner.
Nachdem im zweiten Halbfinale die Bezirksoberliga Mannschaft des TV Offenbach ebenfalls das Finale mit einem klaren 2:0 Erfolg gegen Bad Vilbel erreichte standen die an diesem Tag vermeintlich besten Teams im letzten Spiel des Turniers am Samstagabend um 20.15 Uhr gegenüber.
Coach Pfeiffer testete erneut Marie Bäzner im Zuspiel, Pauline Schultz auf Diagonal sowie Ada und Paddy auf Mitte und Biljana und Vera auf Außen. Diesmal übernahm der TVO die Initiative und ging zunächst in Führung. Die Aufschlagserien blieben aus, die benötigte Kommunikation war nicht da, die Dankebälle landeten im Nivada und die Angriffe blieben in der gegnerischen Abwehr hängen oder landeten im Netz oder im Aus. Marie konnte im Zuspiel wegen der schwachen Annahme nicht viel machen und war mehr mit Laufen beschäftigt als mit Zuspielen. Der erste Satz ging somit mit 17:25 an den TVO. Der Coach erinnerte sein Team an die vielen positiven Tugenden aus den ersten Drei Partien – und ja die Mannschaft hatte den Trainer erhört und zeigte nun wieder sehr guten Volleyballsport, der die zahlreichen Eltern begeisterte. Die Aufschläge kamen nun wieder, der Block stand ein ums andere Mal richtig und auch die Abwehr war hellwach. Der TVO haderte zusehends mit der nun nicht mehr so guten eigenen Annahme und musste die TG Bad Soden Youngsters davon ziehen lassen. Der Satz ging mit 25:18 an unsere Mädels.
Der Tie-Break musste nun die Entscheidung bringen. Nach wenigen Minuten stand es 11:3 für die Youngsters um Käpt`n Pauline Schultz und der Bann war da schon lange gebrochen. Wenig später lagen sich die jungen Spielerinnen der TG glücklich in den Armen nachdem sie den 3. Satz mit 15:7 entschieden hatten. Glückwunsch an den TV Offenbach, die ein tolles Match lieferten und sicherlich mit unseren Youngsters gemeinsam das Maß aller Dinge in der LK III am Turniertag waren.
Coach Pfeiffer sieht noch viel Trainingsarbeit vor sich, doch er geht opitimistisch in die Zukunft fehlten doch noch einige Akteure.
Der Kader: Pauline Schultz, Marie Bäzner, Ashley Chapman, Jacqueline Garski, Ada Braun, Paddy Senftleben, Biljana Aleksic, Leonie Schenk, Selina Hierling, Barbara Krahn Es fehlten: Anna Kunstmann, Celine Willeke, Paula Gehrling Bei der D3 kamen folgende U20 Spielerinnen zum Einsatz: Karoline Rabe, Aileen Hafer, Amelie Meyer-Mölck

Ihr Ansprechpartner: Steffen Pfeiffer