Volleyballkader für die Oberliga Hessen steht

04.08.2013 - Team steht in den Startlöchern

Nachdem sich die letzten personellen Fragen zum Kader für die neue „Zweite“ geklärt haben, kann der neue Trainer Steffen Pfeiffer nun gezielt auf die neue Oberliga Saison vorbereiten. In jüngster Zeit hatten sich bereits Josefine Fuhr und Lea Köhler vom Oberligakonkurrenten Eintracht Frankfurt der TG angeschlossen. Seit Montag steht fest das auch Sophie Rother von der Eintracht zur TG wechselt. Mit Doreen Werner bleibt nun auch der Käpt`n an Bord der Oberligatruppe.
Das Gesicht der 2. Bundesliga Reserve hat sich somit erheblich geändert und sieht in der kommenden Saison folgendermaßen aus:
Zuspiel: Mit Pauline Schultz hat das Team eine junge 16-jährige Zuspielerin in ihren Reihen, die im vergangenen Jahr bereits diese Position ausfüllte und gerade am Ende der Saison ihr Potential zeigte. Sie wird in der Vorrunde zunächst bei der D1 in der 2. Liga dabei sein. Neu im Team ist die 27-jährige Lea Köhler. Sie passt perfekt ins Konzept des neuen Trainers, der sich viel von ihr verspricht. Das Küken im Zuspielertrio ist die erst 14-jährige Ronja Walouch, die in der letzten Saison aus Dieburg zur TG wechselte. „Wenn sie den nötigen Willen mitbringt, könnte sie relativ schnell zur Stammspielerin heranreifen“, ist sich Trainer Pfeiffer sicher.
Diagonal: Käpt`n Doreen Werner hält der TG die Treue und wird auf der Diagonalen unverzichtbar sein. Für die 17-jährige Jacqueline Garski ist nun die Zeit des „Testens“ vorbei. Sie muss sehen, dass sie ihre Power auf den Ball bringt. Dritte Spielerin auf dieser Position ist die erfahrene Petra Gielkens, die als Backup zur Verfügung stehen wird.
Mittelblock: Die beiden Youngsters Anna Kunstmann und Ada Braun werden sich in dieser Spielzeit die Hörner in der Oberliga abstoßen. Sie haben beide großes Potential. Als Backup stehen mit Barbara Krahn und Jolanta Azubuike ebenfalls zwei sehr erfahrene Spielerinnen zur Verfügung. Mit Neuzugang Sophie Rother kommt eine zusätzliche Verstärkung für diese Position. Sie kann auch auf andere Positionen ausweichen.
Außenangriff: Hier wird sich die 16-jährige Biljana Aleksic beweisen. Letzte Saison mit dem ein oder anderen 2. Bundesliga-Einsatz, wird sie sich nun in der OL einen Stammplatz erkämpfen müssen. Neuzugang Josefine Fuhr wird mit ihrer Dynamik die Mannschaft nach vorne bringen. Selina Hierling ist ein 15-jähriges Talent, die mit vor allem mit einem starken Aufschlag aufwarten kann. Die beiden erfahrenen Spielerinnen auf dieser Position sind Britta Deiters und Steffi Breuer, die beide als Backup zur Verfügung stehen.
Libero: Diese Position wird von 18-jährigen Karo Rabe begleitet, die allerdings auch im Außenangriff (vor allem in ihrem letzten U20 Jahr) zum Einsatz kommen wird.
Die Aussichten für die Saison: Die Platzierung am Ende der Saison steht für Trainer Steffen Pfeiffer nicht im Vordergrund. Mit Unterstützung der erfahrenen Spielerinnen sollen die Nachwuchskräfte an das Niveau in der Oberliga herangeführt werden. sp

Ihre Ansprechpartnerin: Barbara Hermanowski