Pauline Schultz ist Hessenmeisterin im Beachvolleyball

25.06.2013 - TG Bad Soden Volleyball

Mit dem U-19-Hessenmeistertitel im Gepäck trat Pauline Schultz (Jahrgang 1997) von der TG Bad Soden mit Partnerin Laura Rodwald aus Bleidenstadt (Jahrgang 1998) die Reise nach Weilburg an, um an der U-18-Hessenmeisterschaft im Beachvolleyball teilzunehmen. Dieses Team musste kurzfristig neu formiert werden, da die Partnerin und Vereinskollegin von Pauline Schultz, Biljiana Aleksic, privat verhindert war.
Viel Zeit für eine gemeinsame Vorbereitung auf die Meisterschaft blieb nicht, dennoch startete das neu formierte Duo am Sonntag früh um 10 Uhr mit dem ersten Gruppenspiel gegen das Team Jost/Wagner vom gastgebenden Verein aus Löhnberg motiviert ins Turnier. Schon nach wenigen Spielminuten wurde deutlich, dass dieser Gegner dem Niveau von Schultz/Rodwald nicht standhalten konnte und nach 15:1 und 15:3 nicht mehr als ein leichter Einstieg ins Turnier war. Mit dem zweiten Gruppengegner Conrad/Willius aus Wiesbaden stand ein vermeintlich stärkerer Gegner auf der anderen Netzseite. Doch gleich von Anfang an zeigten Pauline Schultz und Laura Rodwald ihr Potenzial und setzten den Gegner durch starke Aufschläge konsequent unter Druck, so dass der erste Satz klar mit 15:5 gewonnen werden konnte. In Durchgang zwei ließ die Konzentration ein wenig nach, der Gegner erzielte mehr Punkte, hatte jedoch letztendlich wiederum keine Sieges Chance und unterlag mit 15:12.
Als Gruppenerster gingen Schultz/Rodwald in den Überkreuzvergleich gegen ein Team aus Büdingen, der ungefährdet mit Zwei zu Null klar gewonnen wurde (15:4, 15:6). Dieser Sieg war gleichbedeutend mit dem Einzug in die finale Runde um Platz 1-3. Hier sollte es nun darum gehen, den erhofften Platz eins oder zwei zu erzielen, um die Qualifikation zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft zu erreichen. Im ersten Platzierungsspiel ging es mit den beiden Landeskaderspielerinnen Becker/Dathe wiederum gegen einen Gegner aus Wiesbaden. Mit einer guten Spielstrategie sowie einer deutlichen Leistungssteigerung konnte der erste Satz deutlich mit 15:7 gewonnen werden. Mit harten und platzierten Aufschlägen erzielte Pauline Schultz viele direkte Punkte. Der zweite Satz gestaltete sich etwas ausgeglichener, wurde jedoch auch dank der hohen Konstanz im Spielaufbau und im Aufschlag ungefährdet mit 15:12 gewonnen. Das Ziel war erreicht: Der zweite Platz war sicher.
Nun kam es zum großen Finale gegen das Team Bienek/Rochert. Dieses Team mit Constanze Bieneck als (unter anderem) Gewinnerin der hessischen Beachtour 2011 und überragenden Hallenspielerin der vergangenen Jahre ging mit ihrer Partnerin Sarah Rochert vom VC Neuwied aus Rheinland Pfalz als ganz klarer Favorit in dieses Spiel. In diesem hart umkämpften Finale entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf hohem Niveau. Nach einem gewonnenen ersten Satz mit 15:12 unterlagen Schultz/Rodwald im zweiten recht klar mit 7:15.
Der nun anschließende Tiebreak musste darüber entscheiden, wer der kommende Hessenmeister werden würde.
In diesem dritten und entscheidenden Satz spielten Laura Rodwald und Pauline Schultz ihr gesamtes Leistungspotenzial aus. Landesauswahlspielerin Rodwald überzeugte durch kraftvolle sowie platzierte Angriffsaktionen sowie einem sicheren Aufschlagspiel. Pauline Schultz konnte mit ihrem guten Spielaufbau, erfolgreichen Angriffen sowie spektakulären Block-Feldabwehraktionen ihren Anteil zu dem Gesamtsieg beisteuern. Bei dem Spielstand von 13 zu 13 schloss Laura Rodwald den eigenen Side-Out mit einem erfolgreichen Angriff zum 14:13 ab und Pauline Schultz besiegelte mit einem direkten Servicepunkt den vielumjubelten Sieg zum 15:13.
Damit feiert die Nachwuchskraft der TG Bad Soden ihren zweiten Hessenmeistertitel und sicherte sich die Teilnahme an den deutschen Meisterschaft in Grimma.
ws

Ihre Ansprechpartnerin: Barbara Hermanowski