SSVG Herren II gegen Idstein verloren

11.03.2013 - Ein paar Fehler zuviel

Die Herren 2 der SSVG Eichwald waren in kleiner Besetzung zum Tabellenzweiten der Bezirksliga West nach Idstein gereist; Verletzungen, Dienstreisen, Abitur, Krankheiten, vielfältig waren die Gründe. Doch Trainer Kösebrink nutze die Chance, den jungen Spielern das Vertrauen auszusprechen und startete mit den jüngsten Sechs.
Timo Schenk konnte sich als Zuspieler in bestechender Form präsentieren und setzte seine Angreifer sehr gut in Szene. Olaf Kocanda und Sven Fischer arbeiteten solide im Mittelblock. Auf der Diagonal-Position konnte Oliver Bender viele Punkte beisteuern. Aussen griffen Nigel Spierts und Andreas Töttler ebenfalls beherzt und druckvoll an. Libero Alex Heuke zeigte stabile Annahme- und Abwehrleistungen.
Trotzdem ging der erste Satz mit 25:19 an Idstein. Auch eine kurz Selbseinwechslung von Käsebrink konnte daran nichts ändern. Im zweiten Satz wurde ein wenig umgestellt: Routinier Fink kam für den etwas glücklosen Töttler, Käsebrink spielte auch einen halben Satz, aber am Ende stand es 25:21 für Idstein. Die Idsteiner waren einfach sehr kämpferisch und wehrten fast jeden Angriff ab. Nicht umsonst spielen sie um den Aufstieg in die Bezirksoberliga mit.
Im dritten Satz wurde nochmals gewechselt, Töttler für Bender. Aber auch das half nicht wirklich. Nach wie vor beeindruckte der jüngste Spieler Nigel Spierts mit Sprungkraft und festen Angriffsschlägen. Am Ende stand es aber wieder 25:21 für Idstein. Die SSVG konnte zeitweise das Niveau halten, in letzter Konsequenz waren es aber doch ein paar Fehler pro Satz zuviel.
Jürgen Fink

Ihre Ansprechpartnerin: Barbara Hermanowski