Volleyball Damen II: Keine Sensation gegen den Tabellenführer

10.03.2013 - Eintracht Frankfurt II - TG Bad Soden II 3:0 (25:20, 25:23, 26:24)

Deutlich im Endergebnis, knapp in den umkämpften Sätzen unterlag die TG Bad Soden beim Tabellenführer und Aufstiegskandidaten Eintracht Frankfurt II.
Im ersten Satz startet Soden furios mit einer Aufschlagserie von Zuspielerin Pauline Schultz und starkem Block von Kapitän Doreen Werner 4:0. Dann zeigte Gastgeber Frankfurt, warum man an der Tabellenspitze steht: starkes Block-Abwehrspiel machte es sehr schwer, die eigenen Angriffe beim Gegner im Feld unterzubringen. Die Vorgabe lautet: lange Aufschläge, führte leider zu vielen Servicefehlern ins Aus. So konnte Frankfurt 25:20 den ersten Satzgewinn verbuchen.
Satz zwei konnte Soden bis zum Ende offen halten. Beim 20:20 ging Soden in Führung. Die zahlreichen Zuschauer sahen lange Ballwechsel mit tollen Abwehraktionen auf beiden Seiten. Jugenspielerin und Libera Karoline Rabe zeigte eine prima Partie. Am Ende scheiterte der Satzgewinn erneut an der Schwierigkeit, Frankfurts Block und starke Abwehr zu überwinden. Soden lag 23:25 zwei Sätze hinten.
Entsprechend unter Druck ging man in den dritten Durchgang. Hier lagdie TG gar 1:8 und 3:11 hinten, da die Annahme wackelte. Der matchgewinn schien nur noch Formsache, dann bäumte sich Bad Soden auf, kam in Angriff, Aufschlag und Abwehr wieder ins Spiel und bremste nach 13:20, 19:23 Frankfrut beim 24:24 auf der Zielgeraden aus. Haarscharf kam Favorit Eintracht dann doch 26:24 zum Matchgewinn, wieder hatte Soden die Punktballchancen nicht verwerten können.
Für die TG Bad Soden II spielten Barbara krahn, Jolanta Azubuike, Pauline Schultz, Britta Deiters, Biljiana Aleksic, Doreen Werner, Stefanie Breuer, Karoline Rabe, Barbara Hermanowski, Petra Gielekens und Jacqueline Garski.