TG Bad Soden Volleyball, 2. Bundesliga Frauen: Sieg gegen Sonthofen

15.02.2013 - Bad Soden zurück in der Erfolgsspu

Bad Soden beendet seine kleine Negativserie mit einem dramatischen 3:2 (20:25, 25:22, 25:18, 21:25, 15:13) Heimsieg über das Allgäu Team Sonthofen
Nach dem kleinen Formtief mit zuletzt drei Niederlagen in Folge wollte die Mannschaft um Spielertrainerin Elena Kiesling nun wieder zeigen, warum sie die Hinrunde auf dem zweiten Tabellenplatz beendet und zu Jahresbeginn auch Spitzenreiter Grimma geschlagen hatte. Glücklicherweise konnte Kiesling auf den gesamten Mannschaftskader zurück greifen. Auch die zuletzt verletzte Libera Jessica Gutermann signalisierte vor Spielbeginn eine fast vollständige Einsatzfähigkeit. Sicherheitshalber startete Bad Soden jedoch wieder mit Laura Hammes auf der Liberoposition.
Zu Beginn des ersten Satzes sahen die Zuschauer in der Hasselgrundhalle eine recht ausgeglichene Partie in der sich beide Teams zunächst abtasteten. Beim Stand von 6:6 konnte sich Sonthofen begünstigt durch einige Sodener Fehler jedoch absetzen und einen komfortablen Vorsprung erarbeiten. Als sich beim äußerst deutlichen Spielstand von 9:20 dann aber Bad Sodens Mittelblockerin Pamela Blazek bei einer Netzaktion am Fuß verletzte, ging ein Ruck durch die Mannschaft. Kunstmann kam für Blazek, Günther für Beigel und auch Jessica Gutermann hatte zwischenzeitlich das Heft in der Annahme in die Hand genommen. Starke Aufschläge von Tanja Kunstmann und wuchtige Angriffe einer nun befreit aufspielenden Heimmannschaft konnten den Satz noch einmal spannend gestalten. Der Vorsprung der Gäste war jedoch etwas zu groß, mit 20:25 ging der Durchgang am Ende verhältnismäßig knapp an Sonthofen.
Der zweite Satz begann so, wie der erste geendet hatte: äußerst spannend. Starke Aufschläge und Angriffe, ein variables Zuspiel von Katharina Kutschbach und eine Vielzahl an Blockpunkten durch Marlen Muschter und Lisa Beinborn konnten den Satzgewinn für die TG mit 25:22 sichern. Auch im dritten Satz eines Spiels, das nun das Prädikat Spitzenspiel mehr als verdient hatte, lief für die Gastgeberinnen alles wie am Schnürchen. Die Bad Sodener Spielerinnen starteten stark in diesen Satz und zeigten, dass sie wieder ganz die Alten waren. Die Block-Feldabwehr stand optimal, dass Passspiel war variabel und konnte den gegnerischen Block ein ums andere Mal verwirren. Dazu raubten zahlreiche Blockpunkte der starken Marlen Muschter den gegnerischen Angreiferinnen den letzten Nerv. Eine Aufschlagserie von Hanna Günther brach Sonthofen dann endgültig das Genick, so dass der Satz verdient mit 25:18 an die TG ging.
Im vierten Satz der hochklassigen Partie besann sich Allgäu Team jedoch wieder seiner Stärken und zeigte weshalb es als Tabellenzweiter in diesen Spieltag gehen konnte. Bad Soden hatte nun einige Schwierigkeiten im Spielaufbau und auch der Doppelwechsel, Bähr für Kutschbach und Stauß für Beinborn, konnte nicht verhindern, dass der Satz mit 21:25 an Sonthofen ging. Der Tie-Break musste also die Entscheidung in dieser bereits bis dahin äußerst dramatischen Partie bringen.
Und Bad Soden erwischte einen ordentlichen Fehlstart in diesen Entscheidungssatz, lag beim Seitenwechsel mit 2:8 zurück und sah bereits wie der sichere Verlierer aus. Dann jedoch zündete Kieslings Team, angetrieben vom lautstarken Publikum, den Turbo. Aufschlagserien von Katharina Kutschbach und Elena Kiesling sowie starke Blockaktionen von Marlen Muschter und Sophia Bähr brachten Bad Soden zurück in die Erfolgsspur. Beim Stand von 13:13 schien dann alles offen zu sein, bevor ein Angriffs- und Blockpunkt den umjubelten Heimsieg für Bad Soden besiegelten.
Durch diesen Sieg verbesserte sich Bad Soden um einen Platz auf den 4. Rang und hält Anschluss zur Spitzengruppe. Das nächste Heimspiel in Bad Soden findet am 10. März 2013 um 16 Uhr wie gewohnt in der Hasselgrundhalle statt.
(pb)