2. BL Volleyball: Pink gewinnt

09.10.2012 - Bad Soden souverän gegen Erfurt

Bad Soden gewinnt gegen Erfurt souverän mit 3:0 (25:19, 25:10, 25:23) und bestätigt beim ersten Heimspiel der Saison den starken Eindruck der letzten Wochen.
Am Sonntag, den 7. Oktober 2012 war bei den Damen I der TG Bad Soden das Volley-Team Erfurt zu Gast in der Hasselgrundhalle. Die Sodenerinnen hatten bislang einen guten Start in die Spielzeit 2012/2013 der 2. Bundesliga gezeigt und wollten gegen den Vizemeister der letzten Saison auch wieder mit starker Leistung überzeugen. Hierzu hatten die Spielerinnen vorher pinken Nagellack aufgetragen, der über das Spielfeld blinkte und in einem schönen Kontrast stand zu den wuchtigen Schmetterbällen, die über das Netz sausten. Im Spiel überzeugten die Damen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer starken Block-Feldabwehr die Zuschauer.
Zu Beginn des ersten Satzes kamen beide Mannschaften etwas schwerer in die Gänge. Kein Team konnte sich richtig absetzen bis zum Stand von 14:17, als Marlen Muschter mit einer Aufschlagserie von 9 Punkten Bad Soden zum Gewinn des ersten Satzes brachte.
Im zweiten Satz spielten die Sodenerinnen mit diesem Erfolg im Rücken anschließend sehr souverän und dominierten das Spiel. Erfurt fand kein Mittel mehr gegen den stabilen Block und die aufmerksame Abwehr. Pamela Blazek beeindruckte mit krachenden Angriffen in der Mitte. Trainerin Elena Kiesling nahm einige Wechsel vor und so kam die 16-jährige Sophia Bähr zu ihrem Bundesligadebüt.
Der dritte Durchgang wurde dann jedoch wieder spannend. Die Erfurterinnen hatten nicht aufgegeben, sondern versuchten mit Kampfgeist das Spiel noch zu ihren Gunsten zu wenden. Zu Beginn des Satzes konnten die Sodenerinnen nicht an die Leistung des vorherigen Satzes anknüpfen, sondern lagen sogar bis zu 4 Punkte zurück. Doch beim Stand von 15:19 ging ein Ruck durch die Mannschaft, sie legten noch eine Schippe drauf und gewannen stark mit 25:23 und einem 3:0 (25:19, 25:10, 25:23) Endergebnis.
Abteilungsleiter Oliver Fochler war mit dem positiven Saisonstart zufrieden. „Das war ein gutes erstes Heimspiel, auch wenn die Leistung bestimmt noch steigerungsfähig ist.“, resümierte er. Am nächsten Sonntag, den 14.10.2012 geht es zunächst zum Süd-West-Pokal. Das nächste Auswärtsspiel wird am Sonntag, den 21.10.12 in Chemnitz stattfinden. Dort werden die Spielerinnen hoffentlich ein ähnlich starkes Spiel zeigen und vielleicht den pinken Nagellack wieder blinken lassen.